24

Berufungsklage abgewiesen Veranstalter darf Event "Bauernhof-Olympiade" nennen

Eine Münchner Event-Agentur darf den Namen "Bauernhof-Olympiade" weiterhin für eines ihrer Events verwenden. Das hat das Oberlandesgericht München entschieden. Der Deutsche Olympische Sportbund hatte geklagt.

Von: Manuel Rauch

Stand: 07.12.2017

Symbolbild: Olympische Flagge | Bild: dpa/Michael Kappeler

Der Deutsche Olympische Sportbund hatte bereits in zweiter Instanz gegen den Anbieter der "Bauernhof-Olympiade" geklagt. Das Olympiaschutzgesetz verbiete die Nutzung der olympischen Begriffe, wenn dadurch der Ruf der Spiele ausgenutzt oder beschädigt werde, so der Deutsche Olympische Sportbund.

Keine Verwechslungsgefahr mit "Bauernhof-Olympiade"

Das sei jedoch bei der "Bauernhof-Olympiade" nicht der Fall, begründen die Richter ihr Urteil. Es gebe keinen Zusammenhang der beiden Veranstaltungen, auch eine Verwechslungsgefahr sei nicht vorhanden.

Die Bürger könnten sehr wohl zwischen der offiziellen Veranstaltung der Olympischen Spiele und Werbung, die den Namen verwende, unterscheiden. Die "Bauernhof-Olympiade" ist ein Team-Building-Event, bei dem die Teilnehmer in Disziplinen wie Wettsägen, Eselrennen oder Heugabelzielwerfen gegeneinander antreten.


24

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Hrdlicka, Freitag, 08.Dezember, 09:10 Uhr

3. Rufschädigung

Naja, auch wenn es jüngst durch den Ausschluss von Rußland von der kommenden Winter-Olympiade etwas Lichtschein am Ende des langen Tunnels zu geben scheint, ist doch der Ruf dieser und ähnlicher Veranstaltungen, aber insbesondere der des Olympischen Komitees samt seines deutschen Präsidenten nicht noch mehr zu schädigen . In Wahrheit geht es doch ausschließlich um jeden möglichen Euro den diese Herren und Damen abzocken können. Nicht dabei sein ist alles, sondern kassieren ! Hat dieser Herr Dr. Bach eigentlich noch seinen willkürlich ausgestellten Diplomatenpass ?

Axel Findeklee, Donnerstag, 07.Dezember, 14:45 Uhr

2. Olympiade

Nach Definition der Alten Griechen ist die Olympiade der Zeitraum zwischen 2 Olympischen Spielen. Und genau dann findet die Bauernhof-Olympiade statt. Haltet also den Ball flach, werte Funktionäre.

leseoma, Donnerstag, 07.Dezember, 13:47 Uhr

1. Bauernhof-Olympiade

Hat der DOSB eigentlich noch nicht bemerkt, dass der Ruf von "Olympia" bereits enorm beschädigt ist. Und zwar durch das IOC. Die Ignoranz der Sport- Funktionäre ist skandalös, sie schämen sich nicht, vor Gericht zu gehen um den "RUF" von Olympia zu retten. Die lassen doch nichts aus, um Olympia in Grund und Boden zu stampfen (Doping, Korruption, Stimmenkauf, Geldgier). Vielleicht zahlen die Veranstalter von der "Bauernhof-Olympiade" sogar Steuern.

  • Antwort von Carina, Donnerstag, 07.Dezember, 17:59 Uhr

    Diese Agentur zahlt mit Sicherheit pünktlich und im vollem Umfang ihre Steuern, wie alle Klein- und Mittelstandsunternehmen.