5

Winterfreude für Skifahrer Seit Mitternacht beschneien Schneekanonen die Skipisten

Der Winter naht. Eine eher schlechte Nachricht für Sommerfans – eine gute allerdings für Skifahrer. Denn wenn die Temperaturen mitmachen, darf ab heute mit der künstlichen Beschneiung begonnen werden.

Von: Katharina Heudorfer

Stand: 15.11.2017

Eine Schneekanone steht am 03.12.2015 einsatzbereit im Skigebiet Sudelfeld bei Bayrischzell (Bayern). | Bild: picture-alliance/dpa/Uwe Lein

Heute um Punkt 0.01 Uhr haben sie an manchen Orten ihre Arbeit aufgenommen: die umstrittenen Schneekanonen.  In Garmisch und in den Skigebieten Spitzingsee, Brauneck und Sudelfeld staubt und pulvert es jetzt wieder auf den Pisten. Zumindest wenn es Minimum -3 bis -4 Grad kalt ist. Nicht bei allen kommen die Schneekanonen allerdings gut an, denn sie sind nicht gerade umweltfreundlich.

Viele Skifahrer stören die Bedenken aber kaum. Falls alles perfekt läuft, sind die Hauptabfahrten schon nach wenigen Tagen befahrbar. Damit wären die Pisten bis zum geplanten Saisonauftakt am ersten Dezemberwochenende startklar.

Miesbach will früher beschneien

Viele Skigebiete dürfen in Oberbayern offiziell ab dem 15.11. künstlich beschneien. In anderen Teilen Bayerns geht das schon ab dem 1. November. Den Zeitpunkt legt jeweils das zuständige Landratsamt fest.

Die Skigebiete im Landkreis Miesbach haben beantragt, nächstes Jahr früher beschneien zu dürfen.


5