71

Nach erstem größeren Event vor der Oper Erneut Pulse-of-Europe-Veranstaltung in München

Der Schauspieler John Friedmann ("Erkan") hatte zur dritten großen Veranstaltung der pro-europäischen Bürgerbewegung Pulse of Europe in München aufgerufen. Vor der Oper erhielten Menschen heute wieder je drei Minuten Redezeit für ihren Blick auf die EU.

Stand: 05.03.2017

Aktivisten der pro-europäischen Bürgerbewegung  | Bild: picture-alliance/dpa

Nach dem Brexit-Votum in Großbritannien und der Wahl von US-Präsident Donald Trump wollte er ein Zeichen gegen Nationalismus und für ein Europa der offenen Grenzen und der gemeinsamen Währung setzen, sagte Friedmann im BR. Wie in anderen Städten der Graswurzelbewegung, die sich von Frankfurt am Main aus bereits nach Frankreich und Großbritannien ausgebreitet hat, konnten Pro-Europäer bei den Open-Mike-Veranstaltungen drei Minuten lang für Europa werben.

Drei Minuten für Europa reden

Beim ersten größeren Event vergangenen Sonntag auf dem Max-Joseph-Platz habe etwa ein Redner verschiedene Rezepte aus europäischen Ländern vorgestellt. Ein anderer habe Buchtipps zu Werken, die sich mit der EU auseinandersetzen, gegeben. Und Kinder hätten die Erwachsenen gebeten, das Staatenbündnis zu erhalten, weil sie ohne Grenzen reisen, studieren und arbeiten wollten.

28 deutsche Städte dabei

Die Bewegung will mindestens bis 12. März, dem Wahltag in den Niederlanden, jeden Sonntag um 14 Uhr Menschen in vielen Kommunen auf die Straße bringen, um für ein vereintes, demokratisches Europa zu werben, in dem Freiheit, Frieden und Toleranz gelten. In Deutschland beteiligen sich bereits 28 Städte. In Bayern sind es München, Passau (Kleiner Exerzierplatz) und Nürnberg.


71