2

Garmisch-Partenkirchen Partnachklamm öffnet wieder nach Murenabgängen

Das Nationale Geotop und Naturdenkmal Partnachklamm ist ab Samstag wieder uneingeschränkt für die Besucher geöffnet. Der Weg von Vordergraseck zum südlichen Klammeingang muss noch gesperrt bleiben.

Von: Martin Breitkopf

Stand: 12.01.2018

Die Wände der etwa 700 Meter langen Partnachklamm bei Garmisch-Partenkirchen erreichen eine Höhe von bis zu 80 Metern, aufgenommen am 08.09.2014. Auch bei schönem Wetter rieselt oder tropft meist Wasser von ihnen herunter. Die Klamm wurde 1912 zum Naturdenkmal erklärt und nach schwierigen Bauarbeiten für den Fremdenverkehr freigegeben. Sie ist ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. Heute ist sie noch gesperrt. | Bild: picture-alliance/dpa

Am Samstag wird die Partnachklamm wieder für Besucher geöffnet. Der Weg von Vordergraseck zum südlichen Klammeingang wird aber nicht freigegeben.

Mure hatte eine Brücke zerstört

Ein Rundweg über den südlichen Klammausgang zur Partnachalm und weiter Richtung Skistadion ist möglich. Im September hatte eine Mure eine Fußgängerbrücke zerstört, danach hatte sich eine große Rinne gebildet. Über diese rutschten laut einer Sprecherin des Marktes Garmisch-Partenkirchen laufend Schnee und Äste bergab. Da auch größere Bäume und Wurzelstöcke abrutschten, sperrte der Markt die Klamm vorsichtshalber über die Weihnachtsferien.


2