48

Fliegerbombe in München 500 Kilo-Bombe erfolgreich entschärft

Die in München entdeckte Fliegerbombe ist entschärft worden. Das teilte die Feuerwehr am Montagabend mit. Die 2000 Menschen, die ihre Häuser verlassen mußten, dürfen nach dem Abtransport wieder zurückkehren.

Von: Henning Pfeifer

Stand: 17.07.2017

Roger Flakowski (li) und Martin Radons vom Münchner Sprengkommando der Firma Tauber | Bild: BR/Henning Pfeifer

Das 500 Kilogramm schwere Kriegsrelikt war auf einer Baustelle im Münchner Stadtteil Obermenzing gefunden worden. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst hatten um 16.00 Uhr mit der Evakuierung im Umkreis von 500 Metern begonnen.

Autobahn-Sperrung während Entschärfung

Gesperrt wurden sowohl die Verdistraße als auch ein Abschnitt der Autobahn A8 (Stuttgart).

Behinderungen im ÖPNV

Wegen der Kampfmittelbeseitigung kommt es auf den Linien 56, 143, 159, 160 zu Beeinträchtigungen.
Bus 56: Die Buslinie 56 endet bereits vorzeitig am Pasing Bf.
Bus 143: Die Buslinie 143 wird großräumig über Alte Allee - Ofenbachstraße zur Verdistraße umgeleitet.
Bus 160: Die Buslinie 160 endet in Richtung Allach vorzeitig bereits in Pasing Bahnhof Nord . 
Bus 159: Die Haltestellen Lochhausenerstraße und Campingplatz Obermenzing können in beiden Richtungen nicht bedient werden.

Auch die Verdistraße ist abschnittsweise nicht mehr befahrbar

In den unterbrochenen Streckenabschnitten kann kein Ersatzverkehr angeboten werden.
Die Polizei bittet in den betroffenen Bereichen nach Möglichkeit auf andere Verkehrsmittel auszuweichen.
Die Behinderung wird voraussichtlich noch bis 23.00 Uhr andauern.


48