28

Riesiger Kornkreis Mysteriöse Zeichen im Feld

In der Nähe von Mammendorf ist ein Kornkreis aufgetaucht - der erste der Saison in Bayern. Der Bauer befürchtet Ernteausfälle. Deshalb hat er eine Kasse aufgestellt - denn es kommen genug Schaulustige vorbei.

Von: Katharina Wysocka

Stand: 27.07.2016 | Archiv

Yuko Tolle, Heilpraktikerin aus Germering, geht mit einem Pendel über die kunstvoll hinabgedrückten Kornhalme. Sie ist überzeugt, das ist ein echter Kornkreis. Er stamme von außerirdischen Geschwistern einer fortgeschrittenen Zivilisation.

"Dieser Kornkreis ist, wie der damals in Raisting und Alling, eine Gemeinschaftsaktion der siriadischen und pleadischen Geschwister. Sie haben die Technik und bestimmte Botschaften."

Heilpraktikerin Yuko Tolle

Die Botschaft war dem Besitzer des Kornfelds, Josef Huber, nicht sofort klar. 180 Meter Durchmesser hat das symmetrische Muster aus ineinander verschachtelten Kreisen in seinem Feld. Er entdeckte es am Montag.

"Mich hat fast der Schlag getroffen. Das grüne Manderl war’s nicht. Das ist meine Meinung. Ich glaube nicht an die grünen Manderl."

Josef Huber, Besitzer des Kornfelds 

Kornkreise verursachen hohen Schaden

Auf bis zu 5.000 Euro schätzt der Landwirt den Verlust durch das umgeknickte Korn. Er hat Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gestellt. Und noch dazu die ganze Aufregung: auf seinem Kornfeld tummeln sich begeisterte Leute. Über 500 waren schon da und es kommen laufend mehr. Sie schreiten langsam die Muster ab, meditieren im Schneidersitz, liegen mit genießerischem Lächeln im Korn.

Mittlerweile scheint sich Landwirt Josef Huber mit der Lage angefreundet zu haben. Er steht neben seinem Feld und gibt ein Interview nach dem anderen: Radio, Fernsehen, Zeitung. An der Straße ein Schild. In neongrüner Schrift steht dort "Kornkreis Eingang". Am Feld dann ein Bauwagen und ein Tisch mit Spendenkasse.

Kostenpflichtiger Service: Fotos vom Kran

Und seit Mittwoch bietet er einen besonderen Service an. Ein Lastwagen mit Kran steht neben dem Feld. Kornkreis-Begeisterte können sich mit einer Hebebühne hochfahren lassen, um von oben Fotos zu machen. Acht Euro kostet das. Mittlerweile denkt Josef Huber nicht mehr, dass der Kornkreis ein Verlustgeschäft für ihn sein wird. Und sogar die Idee mit den Außerirdischen findet er nicht mehr ganz so abwegig.

"Mit GPS oder mit Menschenhand kriegt man das in ein paar Stunden nicht so gut hin. Vielleicht waren es doch die grünen Manderl. Sie kriegen vielleicht sogar eine Spende."

Josef Huber, Besitzer des Kornfelds 


28

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Manipulator, Samstag, 06.August, 13:45 Uhr

9. Unglaublich, wie einfach die Menschen ins Bockshorn gejagt werden können

Hallo aufwachen? - Seid ihr noch von dieser Welt?
Warum sollten Ausserirdische uns Bildchen ins Kornfeld malen? Sonst nichts? Und warum die Häufung in den letzten Jahren? Weil es nun Anleitungen zur Erstellung auf Youtube gibt?
Brett, Schnüre, Laserwasserwage, Maßband und etwas Geometrie sind die ausserirdische Intelligenz? Mehr nicht? Deshalb kommen die also Millionen von Lichtjahre hier her, um zu zeigen, dass sie auch "Kunst" können? Kein Angriff auf IT, auf Menschen, auf die irdischen Geheimnisse? Lieber mal für eine "Malnacht" regelmäßig zu Besuch kommen?

Besonders durchgeknallt sind für mich die Leute, die dann sogar "Energie" nachweisen. Wie einfach es ist, Menschen zu manipulieren, erschreckt mich.
Eigentlich wundert mich nichts mehr.

Wer es nachmachen möchte sucht nach Youtube und Kornkreise. Sind aber alles Menschen. Sogar ein 14jähriger war schon dabei.

Erich, Donnerstag, 04.August, 06:00 Uhr

8. Kornkreis bei Mammendorf

diese und viele andere Kornkreise Weltweit zeigen das wirklich Auserirdiche mit uns Kontakt Aufnehmen wollen und zeigen das sie bereits auf dem Planeten Erde fuß gefaßt haben, sie aber noch nicht die möglichkeit haben, sich anders für uns zu Zeigen, es gibt einfach keine andere Erklärung dafür solche Kunstwerke ohne Spuren zu hinterlassen über Nacht anzubringen,-- auch mit GPS ist das doch nicht möglich ? --

  • Antwort von 3Sattler, Samstag, 06.August, 13:48 Uhr

    3SAT hatte bereits 2011 so ein "ausserirdisches Team" begleitet. Siehe Youtube.

    Ausserirdische haben wohl nichts besseres zu tun?

Merkmichi, Mittwoch, 03.August, 19:10 Uhr

7. Konsequenz

Es ist Sommer, die Kornkreise fangen wieder an zu sprießen, warum auch immer... Ich würde mir aber von der zuständigen Journalistin eine fortführende Berichterstattung und Recherche wünschen: "Ein Bauer erstattet Anzeige wegen Sachbeschädigung", gut, aber im Nachhinein verdient er ganz gut Geld mit der "Sachbeschädigung" Frage: Hat er seine Anzeige zurückgezogen, oder ist er auf dem besten Weg, gerade ein Tor mehr zu kassieren, als der Gegner schießt?
Ich wünsche mir mehr konsequenten, fertig recherchierten Journalismus, und nicht diese "Unvollendeten" von allerlei ,wenn auch unfreiwillig,selbsternannten Presse-Beethovens

Sehr geehrter Herr Rademacher,

selbstverständlich bleiben wir an wichtigen Themen langfristig dran und verfolgen die Entwicklung.

Aufgrund unserer eingeschränkten Sendezeit können wir nicht jedes Thema über Wochen verfolgen.

Das BR-Team
Dieser Kommentar wurde von der BR-Redaktion entsprechend unseren
Kommentar-Richtlinien bearbeitet.

Juergen, Sonntag, 31.Juli, 04:13 Uhr

6. was sagts?

Es ist eine Explosion oder eine Geburt oder beides, aber sehr hatmonisch nicht apokalyptisch.
Zahlen 3,4,6 sehe ich
Danke

Renate E., Samstag, 30.Juli, 16:47 Uhr

5. Liebe Neugierige, werft doch bitte paar Euros ein!

Also wenn ich dahin fahren könnte, würde ich dem Bauern eine Spende geben. Denn so sehenswert und faszinierend dieser Anblick auch ist - das Getreide ist großflächig so zusammengepresst - das bringt wirklich Ernteausfälle mit sich.