3

Via Sirenen und Katwarn Probealarm in Bayern

Viele Sirenenanlagen in Bayern wurden heute getestet. Ab 11.00 Uhr ertönten in vielen Gemeinden wie beispielsweise Ebersberg oder Herrsching der Warnton. Zudem schlug in München die App Katwarn an.

Von: Susanne Pfaller

Stand: 19.10.2016

So warnte das Katastrophen-Warn-System KATWARN am 22. Juli vor dem Münchner Amoklauf am OEZ  | Bild: BR

Der Warnton ertönte auch im Kreis Eichstätt in 15 Gemeinden (in Möckenlohe, der Gemeinde Adelschlag sowie in den Gemeindegebieten Buxheim, Egweil, Eitensheim, Gaimersheim, Großmehring, Hepberg, Kösching, Lenting, Mindelstetten, Nassenfels, Oberdolling, Pförring, Stammham und Wettstetten.)

Bei Sirenenton im Ernstfall sofort Radio einschalten

Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

Weitere Informationen zum Probealarm und den teilnehmenden Landkreisen, Städten und Gemeinden finden sich auf der Homepage des Innenministeriums.

Katwarn in München hatte auch Meldungen verschickt

Zusätzlich zu den traditionellen Sirenenwarntönen gibt es inzwischen moderne Warnsysteme, die via Handy-App, aber auch per Sms und Email gebietsgenaue Warnungen an einzelne Handybesitzer verschicken. In München wurde heute durch die Katwarn App eine entrsprechende Warnmeldung - ebenso als Probealarm - verschickt.

Diese Katwarn App wird teilweise aber auch kritisch betrachtet - so wird etwa befürchtet, dass sie zu viele eher unwichtige Meldungen verschickt und dadurch auf lange Sicht gesehen die Nutzer den Meldungen weniger Aufmerksamkeit schenken.

Wie Katwarn genau funktioniert, erklärt auch die Stadt München auf ihrer Homepage.


3