3

Aufregung am Münchner Flughafen Handgranatenfeuerzeug im Gepäck

Die Sicherheitskräfte am Flughafen stutzten: Bei der Kontrolle des Handgepäcks wurde am Mittwoch bei einem Amerikaner ein verdächtiger Gegenstand gefunden - er sah aus wie eine Handgranate.

Stand: 22.09.2016

Sicherheitskontrolle am Münchner Flughafen | Bild: picture-alliance/dpa


Die vermeintliche Waffe gehörte einem 25-Jährigen und steckte in seinem Handgepäck.
Entdeckt wurde sie nach der Überprüfung mit einem Röntgengerät. Sofort sperrten die Sicherheitsleute im Terminal 1 die Kontrollspur.

Spezialkräfte rückten an, um das Feuerzeug zu checken

Nachdem der Fluggast erklärte, es handle sich um ein Feuerzeug, wurde der Entschärfertrupp der Bundespolizei zur Überprüfung herangezogen. Aber auch die Spezialkräfte stellten fest, dass der gefundene Gegenstand tatsächlich ein Tischfeuerzeug war.

Ab in den Müll damit!

Nachdem der Reisende einsah, dass es eine nicht so zündende Idee war, einen Gegenstand dieser Art auf eine Flugreise mitzunehmen, gab er den Besitz auf. Der Bundespolizei am Flughafen zufolge - wurde das Feuerzeug fachgerecht entsorgt. Mit einer Strafe muss der Mann nicht rechnen.

  • Matthias Lauer | Bild: BR/Julia Müller Matthias Lauer

    Matthias Lauer, Moderator und Autor für den Hörfunk und Online, überwiegend für die Redaktionen Schwaben, Oberbayern, Bayern plus und BR24


3