12

Aufatmen in Mühldorf am Inn Fliegerbombe erfolgreich entschärft

Die Fliegerbombe, die in der Nähe des Bahnhofs in Mühldorf am Inn gefunden wurde, ist am Abend entschärft worden. Um 21.30 Uhr konnten alle Absperrmaßnahmen aufgehoben werden.

Stand: 17.02.2016

Die Fliegerbombe, die am 16. Februar 2016 in Mühldorf am Inn entschärft wurde. | Bild: Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zuvor war ein Gebiet im Umkreis von 300 Metern geräumt worden. Der Zugverkehr wurde angehalten. Von der Räumungsaktion, an der Polizei und Feuerwehr beteiligt waren, waren 1.700 Menschen betroffen, so das Landratsamt Mühldorf am Inn. 200 von ihnen wurden in einer Turnhalle betreut.

Evakuierungsbereich in Mühldorf/Inn

Mit den Bussen zu Unterkünften

Hier wurde die Fliegerbombe gefunden.

Vier Omnibusse brachten die Evakuierten in die Turnhallen der Berufsschule und des Ruperti-Gymnasiums. Sammelpunkte für die Evakuierung sind der Bahnhofsvorplatz und eine Tankstelle. Die 45 Kilogramm schwere Bombe war bei Planierungsarbeiten freigelegt worden und lag in der Nähe von Bahngleisen.


12