10

Dritte Startbahn am Münchner Flughafen Landtags-CSU sauer über Startbahn-Blockade

Die CSU-Fraktion im Landtag dringt weiter auf den Bau einer dritten Startbahn am Flughafen München. Die Fraktion werde den Bau zur Not auch gegen die Pläne der Stadt forcieren, sagte Erwin Huber (CSU). Oberbürgermeister Dieter Reiter reagierte gelassen.

Von: Johannes Reichart, Anton Rauch und Veronika Laggerbauer

Stand: 30.11.2016

Dritte Startbahn am Flughafen München - ja oder nein? Diese Diskussion ist noch lange nicht vorbei. Die Gesellschafter, also Freistaat, Bund und Landeshauptstadt München haben sich jetzt getroffen. Die CSU-Fraktion im Landtag dringt weiter auf den Bau.

Huber: "Andere Wege finden"

Für den Bau der dritten Startbahn: CSU-Mann Erwin Huber

"Wenn die Landeshauptstadt München bei ihrer Blockadehaltung bleibt, werden wir andere Wege finden, um diese dritte Start- und Landebahn zu bauen", sagte Huber am Rande der Fraktionssitzung. Huber ist Sprecher des Wirtschaftsausschusses. Die CSU lasse sich durch ein kurzsichtiges Veto nicht aufhalten, das Notwendige für die wirtschaftliche Entwicklung in Bayern zu tun, erklärte der Niederbayer.

Wie diese anderen Wege aussehen sollen, wollte Huber auch auf Nachfrage nicht verraten. Vom Münchner Oberbürgermeister hieß es dazu schriftlich:

"Nur wenn ein Trend absehbar ist, der zeigt, dass die Zahl der Starts- und Landungen über einen längeren Zeitraum deutlich steigt, werden wir die Münchnerinnen und Münchner erneut abstimmen lassen."

OB Dieter Reiter

Vor ein paar Jahren haben die Münchner in einem Bürgerentscheid gegen die dritte Startbahn gestimmt. Einem Medienbericht zufolge soll es am Dienstag bei einem Treffen zwischen Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Reiter (SPD) keine Einigung über einen möglichen weiteren Bürgerentscheid zur dritten Startbahn gegeben haben.


10

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Bürger, Freitag, 02.Dezember, 12:10 Uhr

12. 3. startbahn

Zu Huber sei gesagt, das er in seiner Laufbahn schon immer als Menschenfeind und als undemokratisch aufgefallen ist, dir CSU wäre gut beraten solche
"ewig gestrigen" zu verbannen und wirkliche Politik fürs Volk zu machen.
Eine 3. Startbahn darf es nicht geben weil die folgen für die Menschen nicht nur in der Region verheerend wären.
Die Gründe sind bekannt, aber der CSU egal.

Peter Klein, Donnerstag, 01.Dezember, 14:55 Uhr

11. Werden wir die Münchner abstimmen lassen? Geht´s noch?

Wie arrogant ist der Reiter denn? Er entscheidet wann die Münchner Bürger abstimmen?
Ich hoff a mal auf eine Koalition der Willigen die für den Ausbau sind und dann machen wir nächstes Jahr eine Bürgerentscheid für die dritte Startbahn.
Der Reiter hat das jedenfalls nicht zu entscheiden.

Francesco, Donnerstag, 01.Dezember, 09:28 Uhr

10. Tja, so isses....

.... wenn die CSU glaubt, sie kann das Volk / ihre Wähler ewig verarsc.... Irgendwann ist das Vertrauen in die handelnden Personen restlos aufgebraucht und das Volk / die Wähler wendet sich "davon angeekelt" endgültig ab. Deshalb kann die Landtags-CSU allenfalls auf sich selbst - weil sie nicht früher den Mund aufgemacht hat - oder Ihren Ministerpräsidenten - dessen Unberechenbarkeit (u. Koalition mit den Bürgern...) sie ja bestens kennen müsste - sauer sein. Auch wenn mich die 3. Startbahn nicht direkt betrifft, bin ich der Überzeugung, sie muss kommen. Das weiß auch unser Ministerpräsident..... Vielleicht lernt er nun endlich, dass Scheinheiligkeit (in Bayern heißt das auch hinterfotzig) und Lügen langfristig immer in die Hose geht. Zeit wär's....

Karl M., Mittwoch, 30.November, 22:13 Uhr

9. Warum

kommt dieser Herr Huber immer so unsympathisch rüber?
Ich hab mein Leben lang CSU gewählt, ab nächstem Mal nicht mehr.
Übrigens: Ich wohne im Umland des Flughafens.

  • Antwort von Stephania, Donnerstag, 01.Dezember, 10:06 Uhr

    Ich stimme Ihnen zu. Bin zwar kein "immer CSU Wähler", sondern versuche mir immer das kleinste Übel auszusuchen, aber ich bin auch absolut gegen die 3. Startbahn und habe auch damals beim Bügerentscheid entsprechend gestimmt. Ich wohne im Münchner Norden, bin also nicht unmittelbar betroffen.

atariSTianer, Mittwoch, 30.November, 20:47 Uhr

8. Eigentlich sollte ....

... die Überschrift lauten "Landtags-CSU sauer über die Startbahn-Blockade durch die Münchner Bevölkerung"

Aber soweit wollte der BR anscheinend nicht gehen, nämlich hinzuweisen, wie undemokratisch das Verhalten der CSU ist und wie demokratisch sich die Münchner SPD verhält.
Betonung liegt auf Münchner!
Schade dass ich in München nicht wahlberechtigt bin.
Und ich hoffe die SPD hält sich auch in Zukunft dran! Und die Münchner wählen weiterhin diese SPD!