38

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt Männer attackieren Pizzaboten in Ingolstadt mit Motorsäge und Beil

Drei Männer haben in Ingolstadt einen Pizzalieferanten mit einer Kettensäge und einem Beil angegriffen. Nach Angaben der Polizei wurde das Auto des Boten beschädigt, er selbst blieb unverletzt. Die Männer wurden festgenommen. Ihnen droht ein Verfahren wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Von: Tobias Betz

Stand: 03.01.2018

Mit dieser Kettensäge wurde am 2. Januar 2018 ein Pizzabote in Ingolstadt angegriffen. | Bild: Kripo Ingolstadt

Die drei mutmaßlichen Angreifer waren dem 31-jährigen Pizzalieferanten am Dienstag gegen 23 Uhr aufgefallen, als er seine Lieferung in ein Wohnhaus im Ingolstädter Westen brachte. Einer der Männer hantierte mit einer Kettensäge. Als der Pizzafahrer wieder zu seinem Auto ging, hatte ein anderer Mann ein Beil in der Hand.

Windschutzscheibe mit Beil eingeschlagen

Bevor der 31-Jährige in seinen Wagen stieg, rief er in Richtung der drei Männer, er werde die Polizei verständigen, so die Polizei. Daraufhin sei das Trio zum Auto des Boten gegangen. Einer der Männer schlug nach Polizeiangaben mit dem Beil auf die Windschutzscheibe ein. Ein zweiter zerstörte die Seitenscheibe mit der Kettensäge.

Pizzabote: Konnte Kettensäge ausweichen und fliehen

Der 31-Jährige konnte seiner Aussage zufolge der Kettensäge ausweichen und mit dem Auto flüchten. Noch in der Nacht nahm die Polizei die drei Männer im Alter zwischen 19 und 20 Jahren fest und stellte die mutmaßlichen Tatwaffen, eine Kettensäge und ein Handbeil, sicher.

Kettensäge und Beil möglicherweise aus Auto einer Gartenbaufirma gestohlen

Im Rahmen der Fahndung wurden auf dem Parkplatz eines Supermarktes weitere vier beschädigte Autos festgestellt, bei denen jeweils die Scheiben eingeschlagen waren. Darunter befand sich laut Polizei auch das Fahrzeug einer Gartenbaufirma, aus dem die Tatverdächtigen möglicherweise die Kettensäge und das Beil gestohlen hatten.

Wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt sitzen die drei Männer nun in Haft. Die Polizei ermittelt und sucht nach Zeugen.


38