6

Feuer in Wörther St.-Peter-Kirche Technischer Defekt wohl Brandursache

Ein technischer Defekt war offenbar Ursache für den Brand in der Pfarrkirche von Wörth im Lkr. Erding am Ostersonntag. Inzwischen haben sich Fachleute des Erzbischöflichen Ordinariats ein Bild vom Schaden gemacht. Von Birgit Grundner

Stand: 30.03.2016

Am barocken Hochaltar und dem dazu gehörigen kunsthistorisch wertvollen Gemälde ist nahezu Totalschaden entstanden. Vom Bild, das die Aufnahme des Heiligen Petrus in den Himmel gezeigt hat, werden allenfalls kleine Teile zu retten sein, sagte eine Ordinariatssprecherin dem Bayerischen Rundfunk. Der Altar werde momentan gesichert, damit er nicht vollends zusammenfalle.

Feuer liess Orgelpfeifen schmelzen

Komplett ersetzt werden muss wohl die Orgel - das Feuer hat die Pfeifen schmelzen lassen. Beziffern lässt sich der gesamte Schaden derzeit noch nicht. Unklar ist auch, wie lange die Kirche geschlossen bleiben muss. Fest steht: Sie muss erst einmal komplett ausgeräumt und gereinigt werden - der Ruß ist in alle Nischen und Winkel eingedrungen.

Kommenden Montag werden Restauratoren Reinigungsproben vornehmen - also ausprobieren, wie der Altar, die Figuren und die Wände am besten gesäubert werden. Zum Glück unversehrt ist der Dachstuhl, und es gibt auch keine großen Wasserschäden, lobt die Ordinariatssprecherin: Beim Löschen sei der Feuerwehr sehr umsichtig gewesen.

Brand am Ostersonntag

Das Feuer war laut Polizei am Ostersonntag im Altarbereich des Gotteshauses ausgebrochen und hatte rasch um sich gegriffen. Die von Anwohnern alarmierte Feuerwehr wurde von Einsatzkräften aus den Nachbargemeinden unterstützt. Erst nach geraumer Zeit gelang es, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Allerdings war der Kirchenraum voller Rauch. Die Feuerwehr ließ stundenlang Lüfter laufen. Die Kirche war 1982 umfangreich saniert worden.

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

6