19

Bierkönigin 2017 Die glückliche Siegerin kommt aus Oberbayern

Die neue bayerische Bierkönigin ist gewählt: Lena Hochstraßer aus Höhenrain im Landkreis Starnberg in Oberbayern hat sich gegen ihre sechs Konkurrentinnen durchgesetzt.

Von: Kristina Kreutzer und Christine Kerler

Stand: 19.05.2017

Die neue Bierkönigin Lena Hochstraßer, gewählt am 18.05.2017 in München | Bild: pa/dpa/Tobias Hase

Die glänzende Krone auf dem Kopf und eine dicken Blumenstrauß in der Hand – so sitzt die 22-jährige gebürtige Starnbergerin auf dem Thron und strahlt vor Freude.

48 Prozent der Stimmen vom Publikum, der Jury und aus einem Online-Voting! Lena Hochstraßer kann es kaum fassen, dass sie die neue Bierkönigin ist. Sie freue sich wahnsinnig. Und sagt: "Welches Mädel möchte nicht gern mal ein Krönchen auf dem Kopf haben."

126 Kandidatinnen

Bierköniginnen in Spe auf Schulung in Kulmbach | Bild: BR-Studio Franken / Kristina Kreutzer zum Artikel Auf dem Weg zur Krone Bierköniginnen-Schulung in Kulmbach

Der Bayerische Brauerbund sucht eine neue Bierkönigin. Sieben Prinzessinnen wurden bereits durch ein Casting gefunden – darunter auch drei Fränkinnen. Nun werden die Anwärterinnen auf den Titel in Kulmbach geschult. Von Kristina Kreutzer [mehr]

Von nun an wird die fröhliche Romanistikstudentin für den Bayerischen Brauerbund Repräsentationsaufgaben in ganz Europa wahrnehmen. Den zweiten Platz belegte Lena Therese Urban aus Unterneukirchen in Oberbayern. Auf Platz drei landete Johanna Merkenschlager aus Georgensgmünd in Mittelfranken. Ursprünglich hatte es 126 Bewerberinnen gegeben. Sieben hatten es ins Finale geschafft.

Die Kandidatinnen wurden in den vergangen Wochen unter anderem in Kulmbach auf ihr mögliches neues Amt vorbereitet und in ihrem Bierwissen geschult: von Bier-Sensorik über Bierbrauen bis hin zum Bier-Menü.


19

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

walterf15, Freitag, 19.Mai, 13:08 Uhr

1. Bierkönigin 2017 Die glückliche Siegerin kommt aus Oberbayern

Was für eine Überraschung!
Wer hätte je gedacht, dass die (Bayerische) Bierkönigin in diesem Jahr aus Oberbayern kommen könnte - genauer aus dem Edel-Landkreis im Umgriff der leuchtenden Seehoferschen Residenzstadt München?
Natürlich ist das mehr als berechtigt.
Jetzt wird gleich wieder aus den unbotmäßigen nördlichen Kolonien Franken gemault, von wegen weltweit größte Brauereidichte, internationale Qualitäts-Auszeichnungen, innovative Kleinbrauereien...
Wo doch jeder weiß, der Nabel der Bierwelt ist der Starnberger See.
Das sollte unser Landesvater gleich zum Anlass nehmen, seinen fränkischen Oberankündigungsminister nochmals etwas zurecht zu stutzen.