3

B15-neu Flammender Protest gegen Verkehrsgroßprojekt

Gegner der B15-neu haben wieder Mahnfeuer in unterschiedlichen Landkreisen entzündet. Denn in Berlin geht es um den neuen Bundesverkehrswegeplan und damit auch um die Frage: Wie soll mit dem umstrittenen bayerischen Verkehrsgroßprojekt weitergehen?

Stand: 27.09.2015

Mahnfeuer gegen "B15 neu" | Bild: Bayerischer Rundfunk

Seit Jahrzehnten kämpfen Umweltaktivisten gegen den Bau der B15-neu von Landshut Richtung Süden. Mahnfeuer in den Landkreisen Rosenheim, Ebersberg, Erding, Mühldorf und Landshut werfen jetzt wieder einmal die Frage auf, wie es mit dem bayerischen Verkehrsgroßprojekt weitergehen soll.

Von Regensburg bis Ergoldsbach (Lkr. Landshut) ist die neue autobahnähnliche Bundesstraße schon fertig, der nächste Abschnitt bis Essenbach an der A92 ist im Bau. Dort sollte dann auch Schluss sein, fordern mehr als 30 Bürgerinitiativen. Die bayerische Staatsregierung will aber eine B15-neu weiter bis Rosenheim.

Nach längerem hin und her hat sie für den Bundesverkehrswegeplan zwei Varianten zur Prüfung eingereicht: Zum einen den Ausbau der bestehenden B15. Zum anderen eine bereits in den 1970er Jahre raumgeordnete Trasse durch den Landkreis Mühldorf. Egal wo die B15-neu am Ende gebaut wird - Landschaften würden durchschnitten, Ackerland zerstört, Hunderte Hektar Flächen versiegelt, kritisieren die Gegner.


3