2

Arbeitsmarkt Oberbayern Nur sehr geringer Anstieg der Arbeitslosigkeit

In Oberbayern ist die Arbeitslosigkeit saisonbedingt leicht angestiegen. Konkret um 263 auf 79.041 Menschen ohne Job. Die Arbeitslosenquote bleibt damit aber unverändert bei 3,1 Prozent.

Von: Stanislaus Kossakowski

Stand: 30.11.2016

Symbolbild: Das Wappen von Oberbayern, Bayernkarte | Bild: BR, Montage: BR

Gegenüber November letzten Jahres hat sich der Bezirk um 0,1 Prozentpunkte verschlechtert. Der stellvertretende Chef der bayerischen Arbeitsagenturen, Klaus Beier, sieht darin kein beunruhigendes Signal. Oberbayern sei der "wirtschaftlich stärkste Regierungsbezirk" mit der höchsten Exportquote unter allen Bezirken.

Hoher Akademiker-Anteil in München

Der Raum München sei auch durch viele kleinere und mittlere Unternehmen "mit einem extrem hohen Akademikeranteil" geprägt. Das sorge für ein ungewöhnlich hohes Beschäftigungswachstum – wenn auch mit manch schwankenden Phasen.

Unter den oberbayerischen Landkreisen ist Eichstätt unverändert Primus. Nur 1,3 Prozent beträgt dort die Arbeitslosenquote. Die Höchste hat mit 4,1 Prozent Garmisch-Partenkirchen. Diese Quote liegt nur 0,1 Prozentpunkte unter der von München. Die Landeshauptstadt steht nach Worten von Regionaldirektions-Chef Beier mit 4,2 Prozent Arbeitslosenquote aber hervorragend da. Sie sei unverändert der Jobmotor in Oberbayern. Zudem erweise sich der Flughafen München mit seinen neuen Terminals als "Jobmaschine", so Beier wörtlich.


2