4

Polizeieinsatz bei Karlsfeld Absichtlich gelegte Betonstücke auf Bahngleisen behindern Güterverkehr

Unbekannte haben auf den Gleisen zwischen dem Rangierbahnhof Nord und Karlsfeld Betonstücke auf die Gleise gelegt - und mit Ästen und Laub abgedeckt. Als ein Güterzug darüber fuhr, wurde er beschädigt.

Stand: 14.02.2018

Symbolbild: Bahnstrecke | Bild: Bundespolizei

Auf den Gleisen zwischen dem Rangierbahnhof Nord und Karlsfeld lagen Betonstücke mit Ästen und  Laub abgedeckt. Als am Dienstagabend ein Güterzug diese Stelle überfuhr, wurde ein Radreifen beschädigt. Die Güterstrecke musste eine halbe Stunde gesperrt werden.   

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Sie geht davon aus, dass Kinder oder Jugendliche die Täter waren, weil sich in der Nähe des Tatorts ein Wohngebiet befindet.


4