3

Beteiligt an 165 Satellitenstarts DLR feiert 50 Jahre Bodenstation Weilheim

Erde und Weltraum verbinden: Das ist die Aufgabe der Bodenstation Weilheim (Oberbayern) - nun schon seit 50 Jahren. Heute feiert das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt die Station, die insgesamt an über 165 Satellitenstarts beteiligt war. Auch Staatskanzleichef Marcel Huber wird dafür nach Weilheim kommen.

Von: Benedikt Nabben und Christine Gaupp

Stand: 20.11.2017

Viereinhalb bis 30 Meter sind die schüsselartigen Antennen groß, die zur Kommunikation mit Raumfahrzeugen dienen. Von Weilheim aus werden Satelliten gelenkt, wissenschaftliche Geräte im Weltraum bedient und der Zustand der Raumfahrzeuge gecheckt.

Reichweite der Antennen - mehr als 2 Millionen Kilometer

Die mit einem Durchmesser von 30 Metern größte Antenne ermöglicht die Kommunikation bei Deep-Space-Missionen: Dabei können Raumflugkörper erreicht werden, die mehr als 2 Millionen Kilometer von der Erde entfernt sind. Als die Bodenstation 1969 in Betrieb genommen wurde, galt sie als Symbol für den Eintritt der Bundesrepublik in das Zeitalter der Raumfahrt. Heute ist sie in zahlreiche internationale Missionen eingebunden und rund um die Uhr einsatzbereit für die Kommunikation mit dem Weltraum.


3