NSU-Prozess

Professionelle Tatortarbeit?

NSU-Prozess: 271. Verhandlungstag Professionelle Tatortarbeit?

Stand: 16.03.2016

Feuerwehrleute und Polizisten standen am 04.11.2011 in Eisenach vor einem qualmenden Wohnwagen, in dem zwei Leichen der Neonazi-Terrorzelle (NSU) gefunden wurden. | Bild: picture-alliance/dpa

Die Ermittlungen in Eisenach und Zwickau sind Thema von Zeugenbefragungen. Außerdem werden weitere Zschäpe-Antworten verlesen.

Dass das Wohnmobil mit den Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt abgeschleppt wurde, bevor die Spurensicherung beendet war, bezeichnet ein Polizist im Zeugenstand als "unglückliche" Entscheidung des Einsatzleiters. Ein weiterer Beamter berichtet, wie er die Ceska-Pistole im Brandschutt der Zwickauer NSU-Wohnung fand. Der Polizist war damals noch in der Ausbildung und zum Zeitpunkt des Fundes ohne direkte Unterstützung durch erfahrene Kollegen. Nach den Zeugenbefragungen werden weitere Antworten von Beate Zschäpe auf Fragen des Gerichts verlesen. Sie berichtet unter anderem, von Böhnhardt mehrfach verprügelt worden zu sein. Der Angeklagte André E. wusste laut Zschäpe von den Raubüberfällen des Trios, aber nicht von den Morden und Anschlägen.

Gerichtsreporter-Tagebuch

Christoph Arnowski | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Artikel NSU-Prozess: Gerichtsreporter-Tagebuch Der 271. Verhandlungstag

Erneut hat heute Beate Zschäpe im NSU-Prozess Fragen des Gerichts beantwortet. Vieles von dem, was die Hauptangeklagte verlesen ließ, war nicht bekannt. Überprüfbare Beweise liefert sie aber nicht. Von Christoph Arnowski [mehr]

Gerichtssaal-Protokoll

NSU Prozess Gerichtsprotokoll | Bild: BR zum Artikel NSU-Prozess: Gerichtssaal-Protokoll Der 271. Verhandlungstag

Heute werden zunächst vier Polizeibeamte zu Waffenfunden gehört. Anschließend verließt Verteidiger Hermann Borchert Antworten von Beate Zschäpe auf die Nachfragen zu ihrer Aussage im vergangenen Dezember. [mehr]

Audio des Tages

Hermann Borchert und Beate Zschäpe | Bild: pa/dpa/Matthias Schrader zum Audio NSU-Prozess: Tageszusammenfassung Der 271. Verhandlungstag

Der 271. Verhandlungstag im NSU-Prozess, 16.3.16: Zum dritten Mal im Prozess macht Beate Zschäpe Einlassungen, diesmal vorgelesen von ihrem Wahlverteidiger Hermann Borchert. Tageszusammenfassung von Tim Aßmann [mehr]

Tagesartikel

Die Angeklagte Beate Zschäpe, aufgenommen am 16.03.2016 im Gerichtssaal im Oberlandesgericht in München. | Bild: dpa-Bildfunk/Tobias Hase zum Artikel NSU-Prozess: Tageszusammenfassung Der 271. Verhandlungstag

Zum dritten Mal äußerte sich Beate Zschäpe heute in Form einer schriftlichen Erklärung. Erneut beschrieb sie sich als Mitläuferin, die nur eine untergeordnete Rolle spielte. Harte Fakten gab es nur wenige. Von Tim Aßmann [mehr]

NSU: Alle Informationen

Symbolbild: Der Schriftzug "NSU" vor der Deckenkonstruktion des Prozesssaales | Bild: BR, picture-allliance/dpa, Montage: BR zur Übersicht NSU-Prozess: Informations-Portal NSU-Prozess-Berichte

Der NSU-Prozess in Wort, Radio und TV-Beiträgen. Gerichtsprotokolle zu einzelnen Verhandlungstagen und das Gerichtsreporter-Tagebuch. [mehr]