NSU-Prozess

Geschwafel vom "Volkstod"

NSU-Prozess: 126. Verhandlungstag Geschwafel vom "Volkstod"

Stand: 10.07.2014

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth nimmt am 10.07.2014 am NSU-Prozess im Oberlandesgericht in München als Besucherin teil. Sie wird von Mitgliedern des Bündnisses NSU Watch begleitet | Bild: picture-alliance/dpa

Der Neonazi Thomas G. offenbart als Zeuge seine rassistische Einstellung und drückt auch ganz offen seine Missachtung des Gerichts aus. Außerdem weigert er sich auch bei seinem Auftritt als Zeuge mehrfach Fragen zu beantworten.

"Zuwanderung von Ausländern führt dann zum Volkstod". Thomas G. macht aus seiner weiter fremdenfeindlichen Haltung keinen Hehl. Gewalt gegen Ausländer, sei aber nicht "zielführend" beteuert G., der sich weigert dem Gericht Namen von Gesinnungsgenossen zu nennen, denn das wiederspreche seinem "Wertesystem". Das Verfahren bezeichnet G. als "Affentheater" und den Prozessauftakt als "Tag der Schande". Vom NSU will er erst aus der Presse erfahren haben. Zuvor befragt das Gericht mehrere Polizisten, die den Vater von Uwe Mundlos befragt haben. Er gab dabei dem Verfassungsschutz eine Mitschuld an der Radikalisierung seines Sohnes.

Gerichtsreporter-Tagebuch

Oliver Bendixen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Artikel NSU-Prozess: Gerichtsreporter-Tagebuch Der 126. Verhandlungstag

Für Claudia Roth, heute Gast auf der Zuschauertribüne, wird mit dem NSU-Prozess ein Stück deutscher Geschichte aufgearbeitet. Wie dabei Neonazi-Gesinnung eine Rolle spielt, demonstrierte heute ein Zeuge auf bizarre Weise. [mehr]

Gerichtssaal-Protokoll

NSU Prozess Gerichtsprotokoll | Bild: BR zum Artikel NSU-Prozess: Gerichtssaal-Protokoll Der 126. Verhandlungstag

Am 126. Verhandlungstag geht es zunächst um ein Gespräch zweier Ermittlungsbeamter mit dem Vater von Uwe Mundlos, das diese nach dem Tod seines Sohnes geführt hatten. Anschließend berichtet ein Ermittler. Danach sagt Neonazi Thomas G. aus. [mehr]

Audio des Tages

 Die Angeklagte Beate Zschäpe (M.) steht am 10.07.2014 im Gerichtssaal in München zwischen ihren Anwälten Anja Sturm und Wolfgang Heer. Vorn links der Angeklagte Andre E., hinten der Angeklagte  Holger G. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio NSU-Prozess: Tageszusammenfassung Der 126. Verhandlungstag

126. Verhandlungstag im NSU-Prozess, 10.7.2014: Vom Volkstod war heute die Rede, von Überfremdung, von der Rückführung bei uns lebender Ausländer und davon, dass die Deutschen mehr Kinder bekommen sollten. Im Zeugenstand der bekennende Neonazi Thomas G., der Auskunft geben sollte über die Strukturen in der rechten Szene Thüringens. Tageszusammenfassung von Oliver Bendixen. [mehr]

NSU: Alle Informationen

Symbolbild: Der Schriftzug "NSU" vor der Deckenkonstruktion des Prozesssaales | Bild: BR, picture-allliance/dpa, Montage: BR zur Übersicht NSU-Prozess: Informations-Portal NSU-Prozess-Berichte

Der NSU-Prozess in Wort, Radio und TV-Beiträgen. Gerichtsprotokolle zu einzelnen Verhandlungstagen und das Gerichtsreporter-Tagebuch. [mehr]