3

Nationalpark Bayerischer Wald Sechs Millionen Euro für grenzüberschreitende Projekte

Die Zusammenarbeit zwischen dem Nationalpark Bayerischer Wald und seinem tschechischen Gegenstück, dem Böhmerwald, nimmt an Fahrt auf. Für sechs Millionen Euro sind acht gemeinsame Projekte geplant. Darunter auch das Hans-Eisenmann-Haus.

Stand: 19.06.2017

Eingang zum Hans-Eisenmann-Haus im Nationalparkzentrum Lusen | Bild: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

In dem Sechs-Millionen-Euro-Paket befinden sich auch grenzüberschreitende Monitoringprogramme für Rehe, Auerhühner, Birkhühner und Kraniche sowie eine Laser-Vermessung des Bewuchses. Eine empirische Erhebung soll Informationen über die Zahl der Besucher des Nationalparks, ihre Wünsche und Wanderziele ermitteln.

"Jedes dieser Projekte füllt eine Lücke - das schulden wir der Natur."

Böhmerwald-Nationalparksdirektor Pavel Hubeny.

Der Böhmerwald (Šumava) ist der größte tschechische Nationalpark und erstreckt sich über eine Länge von 70 Kilometern entlang der Grenze zu Niederbayern und Österreich. Gemeinsam mit dem Bayerischen Wald bildet er die größte Waldlandschaft Mitteleuropas.

Hans-Eisenmann-Haus wird umgebaut

Freude herrscht auch im Nationalparkzentrum Lusen. Das Neuschönauer Hans-Eisenmann-Haus bekommt eine Waldwerkstatt, einen Erlebnisraum zum Entdecken, Forschen und Spielen. Die Europäische Union fördert die rund 1,3 Millionen Euro teure Maßnahme zu 85 Prozent mit Mitteln aus dem Interreg-Programm, welches grenzüberschreitende Kooperationen von EU-Ländern unterstützt.

Der bisher vor allem für Wechselausstellungen genutzte Raum im Obergeschoss des Nationalpark-Informationsgebäudes wird in den kommenden Monaten komplett umgebaut. Ein stilisierter Berg wird den Mittelpunkt der Waldwerkstatt bilden. Dort sollen in Zukunft Kinder und Jugendliche sowie Schulklassen und Familien spielerisch die Natur begreifen lernen. „Damit können wir endlich unsere pädagogischen Konzepte voll umsetzen“, sagt Christian Binder, Leiter des Hans-Eisenmann-Hauses. „Außerdem ist die dreisprachig gehaltene Waldwerkstatt auch perfekt für unsere tschechischen Gäste, die von Jahr zu Jahr mehr werden.“

Neubau auch im Böhmerwald

Parallel zur Umgestaltung im Hans-Eisenmann-Haus beinhaltet das kürzlich genehmigte Projekt den Bau einer Umweltbildungseinrichtung in Kasperske Hory (Bergreichenstein). Im Nationalpark Šumava steht bei der Waldwerkstatt das Erleben und Kennenlernen des Kultur- und Naturerbes im Fokus. Als dritte Komponente kommen Austauschprogramme für Schüler aus Bayern und Tschechien hinzu.


3