11

Söder in Landshut "2016 wird das Jahr der Entscheidungen"

In der Flüchtlingsfrage wird 2016 für den bayerischen Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) das Jahr der Entscheidungen. Das sagte der Minister beim Neujahrsempfang des Kreisverbands Landshut-Stadt.

Stand: 28.01.2016

Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) | Bild: pa/dpa

Söder bekräftigte dabei auch die Forderung nach einer Obergrenze bei den Flüchtlingszahlen. Wenn Millionen Menschen mittlerweile auf der Flucht seien glaube er nicht, dass dies ohne Obergrenze zu schaffen sei.

"Es wird nicht reichen, das Problem organisatorisch zu managen. Es wird nicht reichen, über Wohnungsbau zu reden. Wir brauchen eine substanzielle Veränderung. Das heißt eine Begrenzung der Zuwanderung. Wir können nicht jeden Menschen der Welt aufnehmen."

Heimatminister Markus Söder (CSU)

Grenzen selber schützen

Wenn internationale Lösungen nicht greifen, dann muss ein Land wie Deutschland in der Lage sein, die Grenzen selber zu schützen, so Söder. Er glaube nicht, dass die Türkei das Flüchtlingsproblem lösen könne.

Gewaltbereiten Flüchtlingen erteilte der Minister eine Absage: Wer vor Gewalt fliehe und dann selber Gewalt begehe habe in Deutschland keine Zukunft.


11