39

Genügend Schnee Erste Skigebiete öffnen im Bayerischen Wald

Frau Holle macht’s möglich: Schon ab dem Wochenende sind Ski- und Snowboardfahren im Bayerischen Wald möglich. Das ist so früh wie schon lange nicht mehr.

Von: Martin Gruber und Harald Mitterer

Stand: 08.12.2017

Symbolbild: Winter Großer Arber | Bild: Bayerischer Rundfunk

Auf dem Großen Arber (Lkr. Regen) ist die Schneelage sehr gut, sagt Andreas Stadler von der Arber-Bergbahn. Auf dem Berg lägen 60 Zentimeter Schnee, im Tal 50. Am Wochenende werden zum sogenannten "Pre-Opening" die Lifte im kleinen Skigebiet in Betrieb sein, das betrifft die 6er-Sonnenhangbahn sowie die Schlepplifte am Thurnhofhang. Am 16. Dezember soll dann der offizielle Saisonstart mit durchgehendem Betrieb auf allen Pisten stattfinden.

"Am Wochenende soll weiter Schnee fallen. Damit haben wir eine gute Basis für die ganze Skisaison, wenn nicht noch ein längerer Wärmeeinbruch kommt. Dass wir heuer schon Anfang Dezember bei so tollen Bedingungen starten können, freut uns."

Andreas Stadler

"So viel Schnee wie lange nicht"

Auch im Skigebiet Mitterdorf (Lkr. Freyung-Grafenau) geht es an diesem Wochenende los. "So viel natürlichen Schnee hatten wir um diese Zeit schon lange nicht mehr", sagt ein Sprecher des Skigebiets. Am Wochenende sind bis auf Sesselbahn und Kißlingerlift alle Lifte geöffnet. Ein durchgehender Skibetrieb auf allen Pisten ist ab dem 17. Dezember geplant.

Kurz hinter der österreichischen Grenze können Skifans schon jetzt im Hochficht-Gebiet auf ihre Kosten kommen. Hier startet bereits der durchgehende Skibetrieb. Außer in Schwarzenberg sind alle Lifte in Betrieb. Neu ist in diesem Jahr die Gondelbahn, die von der Skiarena Hochficht auf den Reischlberg führt und drei Schlepplifte ersetzt.

Im Bayerischen Wald laufen zudem kleinere Lifte wie der in Greising am Wochenende an. Aller Voraussicht nach starten ebenso am Geißkopf die ersten Lifte. Und für Langlauf-Fans gilt: Die Loipen in den großen Langlaufzentren am Bretterschachten und auf der Rusel sind gespurt.


39

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: