25

Bayerische Bischöfskonferenz in Passau Kirche kämpft gegen jede Form von Rassismus

In Passau ist die Frühjahrsversammlung der Bayerischen Bischöfe zu Ende gegangen. Auf einer Pressekonferenz äußerte sich Kardinal Reinhard Marx auch zu den Vorgängen in der Gemeinde Zorneding in seinem Bistum München-Freising.

Stand: 10.03.2016

Dort hatte ein aus dem Kongo stammender Pfarrer nach rassistischen Anfeindungen kürzlich sein Amt niedergelegt. Marx begrüßte den Rücktritt des Pfarrers als richtigen Schritt, und zollte ihm für seine Entscheidung Respekt. Man müsse ihn jetzt nach Kräften unterstützen, damit er einen neuen Anfang machen könne.

So wie er ihn kenne, werde das auch geschehen, äußerte sich Marx zuversichtlich, dass er irgendwo im Bistum München-Freising wieder ein Amt antreten werde. Nur brauche der ehemalige Zornedinger Pfarrer nun auch etwas Ruhe, um sich zu erholen.

Gegen Ausländerfeindlichkeit

Weiter stellte Kardinal Marx klar, die katholische Kirche in Bayern werde sich weiterhin mit aller Kraft gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus stellen. Die Bischöfe äußerten sich besorgt über die hohe Aggressivität in der Öffentlichkeit bei den Themen Flucht und Migration. Die Kirche werde sich auf diesem Gebiet weiterhin stark engagieren, und sich künftig auch verstärkt um Christen kümmern, die aus den Krisengebieten nach Deutschland geflohen sind. Und das sowohl finanziell als auch pastoral: Für die Geflüchteten seien nicht die syrischen Bischöfe zuständig, sondern eben die Bischöfe vor Ort.

Weitere Themen der Konferenz

Auch mit der Situation der katholischen Hochschule Eichstätt-Ingolstadt haben sich die Oberhirten auf ihrer Tagung beschäftigt. Hier zeigte sich die Bischofskonferenz beeindruckt über deren positive Entwicklung.

Für das kirchliche Arbeitsgericht in Augsburg wurde ein neuer Vorsitzender bestimmt. Die neue Amtsperiode wird nun geleitet vom früheren Präsidenten des Landesarbeitsgerichts Engelbert Heider. Als Datenschutzbeauftragter der bayerischen Diözesen bleibt Jupp Joachimski weiter im Amt.

Weiteres Thema war die jährliche zentrale Wallfahrt der bayerischen Bistümer. Diese führt am 7. Mai nach Eichstätt. Höhepunkt werde hier ein Gottesdienst auf den Eichstätter Residenzplatz sein.

Freisinger Bischofskonferenz

Das Treffen Der Bischöfe findet seit 2009 immer abwechselnd in einer der sieben bayerischen Diözesen Bamberg, München und Freising, Augsburg, Eichstätt, Passau, Regensburg und Würzburg statt.


25