13

Diskoschläger-Prozess Landgericht Passau verurteilt drei junge Männer

Urteil im Diskoschläger-Prozess: Das Landgericht Passau hat drei junge Männer aus Österreich verurteilt. Die Strafen fielen unterschiedlich aus.

Stand: 05.12.2016

Sitzungssaal am Passauer Landgericht | Bild: pa/dpa

Das Landgericht Passau hat drei junge Männer (21 bis 23 Jahre) wegen Körperverletzung bzw. gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Der älteste Angeklagte bekam eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten, der jüngste eine ebenfalls eineinhalbjährige Jugendstrafe auf Bewährung. Der dritte wurde zu einer dreijährigen Jugendstrafe verurteilt - ohne Bewährung.

18 Zeugen wurden gehört

Die drei aus dem Kosovo stammenden Österreicher sollen im Sommer 2015 in der Passauer Innenstadt drei Männer krankenhausreif geschlagen haben. Die Auseinandersetzungen hatten vor einer Diskothek begonnen. Die Opfer, unter denen auch ein Polizist in Zivil war, wurden zum Teil mit Füßen getreten und erlitten dabei zum Teil erhebliche Verletzungen.

An fünf Verhandlungstagen wurden 18 Zeugen und zwei Gutachter gehört, dazu das Video einer Überwachungskamera ausgewertet. 


13