553

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Niederbayern

Stand: 25.07.2017

Neue Donaufähre kommt im Jahr 2018

Mariaposching (Lkr. Straubing-Bogen): 16 Monate nach dem Untergang der Gierseilfähre über die Donau zwischen Mariaposching im Landkreis Straubing-Bogen und Stephansposching im Landkreis Deggendorf ist endlich über die Anschaffung eines neuen Fährfahrzeugs entschieden worden. Gekauft wird eine sogenannte Wagenmotorfähre für rund 1,1 Millionen Euro, wie das Landratsamt mitteilt. 25 Prozent der Kosten übernimmt der Nachbarlandkreis Deggendorf. Die neue Fähre soll im kommenden Jahr ihren Betrieb aufnehmen. Die fast 100 Jahre alte Vorgängerfähre, die Radfahrer, Fußgänger, aber auch Traktoren und Lastwagen zwischen Maria- und Stephansposching hin- und hertransportiert hat, war im April 2016 untergegangen.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 25.07.17, 16.30 Uhr

Straubinger Ehepaar steht wegen Betrügereien großen Stils vor Gericht

Regensburg/Straubing: Vor dem Landgericht Regensburg müssen sich am Dienstag eine 45-jährige Frau und ihr 39 Jahre alter Ehemann wegen Betrugs in acht Fällen verantworten. Die Straubingerin soll im Herbst 2014 als E-Bay-Händlerin bei einer Regensburger Bank ein Geschäftskonto eröffnet haben, das sie wenig später für illegale Transaktionen nutzte. So soll sie etwa mittels einer Lastschriftforderung fast 57.000 Euro von Konten der Katholischen Kirchenstiftung abgebucht haben. Als die Stiftung die Buchungen bemerkte und widerrief, hatte die Angeklagte die Summe bereits von ihren eigenen Konten abgehoben oder umgeleitet. Der Bank entstand entsprechend hoher Schaden. Einige Monate später soll die 45-Jährige mit der gleichen Methode nochmals erfolgreich gewesen sein und fast 99.000 Euro bei einer evangelischen Einrichtung erbeutet haben. Gemeinsam mit ihrem Mann soll sie schließlich Zimmer für sich und die beiden Kinder des Paares in einem österreichischen Hotel angemietet haben, ohne die entsprechenden Kosten zu bezahlen. Dem Hotel entstand ein Schaden von über 9.000 Euro. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage angesetzt.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 25.07.17, 8.30 Uhr

Familienstreit fordert drei Verletzte

Velden (Landkreis Landshut): Vier Mitglieder einer irakischen Familie sind in Velden mit einem Ziegelstein und einem Fahrradschloss aufeinander los gegangen. Wie die Polizei mitteilt, waren an der Auseinandersetzung am Wochenende drei Söhne und ihre Mutter beteiligt. Einer der Söhne wurde mit einer schweren Augenverletzung per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Söhne erlitten Platzwunden am Kopf und Schrammen. Warum der Streit in der Asylunterkunft ausbrach ist noch unklar.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 24.07.17, 15.30 Uhr

Vilshofen: Mutter in Ausnüchterungszelle, Tochter in Pflegefamilie

Vilshofen (Lkr. Passau): In Vilshofen hat die Polizei eine betrunkene Mutter, die mit ihrer siebenjährigen Tochter unterwegs war, in eine Ausnüchterungszelle gesteckt. Wie die Polizei mitteilte, kam die Tochter in eine Pflegefamilie. Passanten hatten die stark betrunkene Frau mit ihrem Kind bemerkt. Beide hätten hilflos gewirkt. Als die Polizei kam, sei die Frau aggressiv geworden. Ihre siebenjährige Tochter machte auf die Polizei einen stark eingeschüchterten Eindruck.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 24.07.17, 11 Uhr

Linienrichter lässt die Hose runter

Straubing: Bei einem Fußballspiel in der Kreisklasse Straubing hat ein Linienrichter seine Hose heruntergelassen und seinen Penis gezeigt. Nach Angaben der Polizei hatte es bei der Begegnung zwischen der Spielvereinigung Straubing und dem SV Neukirchen vorm Wald zuvor ein Foul gegeben. Die Schreie Straubinger Fans trieben den Linienrichter zu seiner Reaktion. Strafrechtliche Konsequenzen hat das für den Linienrichter wohl nicht. Wie der Fußball-Verband reagiert, ist noch unbekannt.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 24.07.17, 10.30 Uhr

21-Jähriger stirbt nach Sturz von Hausfassade

Pocking (Lkr. Passau): Ein junger Mann hat am Freitagabend in Pocking versucht, die Hausfassade zu seiner alten Wohnung hinaufzuklettern und ist dabei aus dem zweiten Stock abgestürzt. Er starb auf dem Weg ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Unfall leisteten Menschen sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Der 21-jährige Eggenfeldener hatte früher in der Wohnung in Pocking gewohnt und wollte über den Balkon in die Wohnung klettern. Dabei trat er auf ein morsches Brett und stürzte ab.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 24.07.17, 8.30 Uhr

Polizisten in Kelheim als Geburtshelfer

Kelheim: Einen Einsatz als Geburtshelfer hatten Polizeibeamte in Kelheim. In der Nacht auf Donnerstag hörten sie in der Mannheimer Straße Schreie. Aber statt zu einer Gewalttat kamen sie zu einer spontanen Autogeburt hinzu und halfen den werdenden Eltern. Auch der Rettungsdienst und ein zufällig anwesender Arzt waren vor Ort. Anschließend sorgte die Polizeistreife dafür, dass das Baby wohlbehalten ins Krankenhaus eingeliefert werden konnte. Dort bekamen die frischgebackenen Eltern noch einen Plüsch-Polizeibär überreicht.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 21.07.17, 18 Uhr

2.000 Menschen machen Sportabzeichen in Dingolfing

Dingolfing: Rund 2.000 Menschen haben am Freitag im Isar-Wald-Stadion in Dingolfing versucht, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen - und das vor den Augen prominenter Sportler wie dem 16-maligen Paralympics-Sieger Gerd Schönfelder, Frank Busemann, Olympia-Silbermedaillengewinner und vieler anderer Sportstars. Veranstaltet wurde das Großereignis vom Deutschen Olympischen Sportbund in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landessportverband. Sie setzen mit der Veranstaltung ein Zeichen für Inklusion und Sport. Knapp 2.000 Sportler mit und ohne Behinderung, darunter rund 1.500 Schüler, stellten sich den Herausforderungen des Deutschen Sportabzeichens. Für alle Vereine hat sich der Bayerische Landessportverband etwas Besonderes einfallen lassen: Der Verein, der seine Mitglieder am besten für das Deutsche Sportabzeichen motiviert hat und im Isar-Wald-Stadion die meisten Deutschen Sportabzeichen nachweisen kann, erhält einen Zuschuss von 300 Euro für die Vereinskasse.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 21.07.17, 15.30 Uhr

Auto kracht in Verteiler - Stromausfall in Landshut

Landshut: Am Freitagmittag ist in Landshut ein Auto im Bereich Rennweg/Luitpoldstraße in einen Stromverteiler gekracht. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Allerings sind einige Ampeln ausgefallen. Um das Auto ohne Risiko von dem Verteilerkasten entfernen zu können, musste in Teilen der Straßenzüge der Strom abgeschaltet werden. Die Polizei informierte die Anlieger über Lautsprecher. Von der Unterbrechung waren rund 100 Wohnungen und einige Betriebe entlang des Rennwegs betroffen. Die Ampelanlage an der Kreuzung war auch ohne Strom. Diese wurde als erstes wieder zugeschaltet. Kurz nach 15 Uhr waren alle Wohnungen und Betriebe wieder mit Strom versorgt. Der Verteilerkasten wird nun umgehend erneuert, heißt es von den Stadtwerken.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 21.07.17, 14 Uhr

Gemeindetagspräsident Brandl warnt vor neuem Flüchtlingszustrom

Abensberg (Lkr. Kelheim)/München: Der Präsident des Bayerischen Gemeindetags und Abensberger Bürgermeister, Uwe Brandl (CSU), hat an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert, einen neuen Flüchtlingsstrom nach Deutschland zu verhindern. Die Aufnahmebereitschaft der Bevölkerung sei erschöpft, so Brandl am Donnerstag. Einen erneuten massenhaften Zustrom wie vor zwei Jahren könnten die Kommunen nicht mehr verkraften. "Der Fehler vom Herbst 2015 darf sich nicht mehr wiederholen", so Brandl. Hintergrund ist die Lage in Italien. Dort kommen derzeit laut Brandl täglich Tausende Flüchtlinge über das Mittelmeer an. Es sei absehbar, dass diesen letztlich die Weiterreise nach Deutschland ermöglicht werde.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 20.07.17, 15 Uhr

Polizeieinsatz wegen "Bananenspinne" in Landshut

Landshut: Eine Frau in Landshut hatte am Mittwochabend eine angebliche Bananenspinne bei sich gesichtet. Wie die Polizei Landshut mitteilt, vermuteten die Beamten beim Ausrücken vorerst auch mit diesem hochgiftigen Tier Bekanntschaft zu machen. Die Beamten brachten das Tier zu Sachverständigen zur Begutachtung. Dort stellte sich heraus, dass es sich um eine Wolfsspinne handelt, die in unseren Breitengraden häufig vorkommt und völlig unbedenklich ist. Die begutachtete Spinne wurde nach der eingehenden Fachanalyse wieder auf freien Spinnenfuß gesetzt.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 20.07.17, 15.30 Uhr

Archäologen tagen in Landau

Landau an der Isar: Im Niederbayerischen Archäologiemuseum hat am Donnerstag (20.07.) die zehnte internationale Jahrestagung der "Archäologischen Arbeitsgemeinschaft Werkzeuge & Waffen begonnen. Auf dem Programm am ersten Tag standen unter anderem die Entwicklung der Jagdwaffen in Niederbayern sowie die "Kampfplätze des österreichischen Erbfolgekrieges". Außerdem sind die Anfänge der menschlichen Fischerei an Isar und Altwassern Thema. Neben Vorträgen stehen auch Exkursionen auf dem Programm. Die internationale Jahrestagung der Archäologen dauert bis zum 23. Juli. Tagungssprachen sind englisch und deutsch.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 20.07.17, 13.30 Uhr

Blinder Passagier auf Passauer Feuerwehrauto-Dach

Passau: In der Nacht auf Mittwoch hat die Passauer Feuerwehr einen 21-jährigen Mann auf dem Dach eines fahrenden Löschfahrzeuges gefunden. Wie die Freiwillige Feuerwehr Passau mitteilt, war das Fahrzeug auf dem Rückweg von einem Einsatz, als der junge Mann auf das abbiegende Fahrzeug sprang. Anschließend kletterte der 21-Jährige über eine Leiter am Heck auf das Dach des Feuerwehrautos. Als Feuerwehrleute des nachfolgenden Fahrzeugs den blinden Passagier bemerkten, stoppte der Konvoi. Der blinde Passagier kletterte zwar vom Dach, hielt sich anschließend aber an der Leiter fest. Erst die alarmierte Polizei brachte den Mann zum Loslassen. Der Grund für sein Handeln ist unklar.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 19.07.17, 17.30 Uhr


553