11

Porsche gerammt? Bürgermeisterin aus Kollnburg freigesprochen

Die Kollnburger Bürgermeisterin Josefa Schmid (FDP), die sich vor dem Amtsgericht Viechtach wegen Fahrerflucht nach einem Unfall verantworten musste, ist freigesprochen worden. Ein "Freispruch erster Klasse", wie sie kommentierte.

Stand: 10.11.2015

Kollnburger Bürgermeisterin Josefa Schmid auf ihrem Weg ins Amtsgericht Viechtach. | Bild: BR/ Renate Rossberger

Sie hatte angegeben, sie habe den Unfall und den Schaden nicht bemerkt. Dem schenkte das Gericht Glauben. Auch ein Sachverständiger wies im Gerichtssaal nach, dass der Unfall so abgelaufen war, dass die Angeklagte ihn weder optisch noch akustisch noch taktil wahrnehmen konnte.

Das war passiert

Schmid war im Sommer letzten Jahres als Standesbeamtin in Kollnburg auf dem Weg zu einer Trauung. Dabei parkte sie in einer engen kopfsteingepflasterten Gasse so nah am Brautauto, einem roten Porsche, dass sie ihn schrammte. Der Sachschaden bei dem teuren Auto lag bei knapp 1.400 Euro. Der Porsche war für die Hochzeit nur ausgeliehen.

Die Eltern des Bräutigams stellten die Bürgermeisterin am nächsten Tag zur Rede und hatten dabei den Eindruck, Schmid habe den Schaden sehr wohl bemerkt und sich dennoch vom Unfallort entfernt, ohne etwas zu sagen. Sie sagten am Dienstag (10.11.15) aus, ebenso fünf weitere Zeugen.

Schmid wollte "Freispruch erster Klasse"

Die Staatsanwaltschaft sah Josefa Schmid nach der fast dreistündigen Beweisaufnahme als schuldig an und beantragte eine Geldstrafe - 30 Tagessätze in Höhe von 90 Euro - sowie ein einmonatiges Fahrverbot wegen "leichtsinnigen" Fahrens. Der Verteidiger hatte dagegen auf Freispruch plädiert.

Das Verfahren gegen Josefa Schmid war eigentlich schon vor längerer Zeit gegen eine Geldauflage eingestellt worden. Schmid zahlte aber die Geldauflage nicht, weil sie das als "Freispruch zweiter Klasse" wertete. Sie habe den Prozess gewollt, sagte sie, um einen "Freispruch erster Klasse" zu erreichen und das habe sie auch geschafft.

Berühmte Blondine

Die Kollnburger Bürgermeisterin ist über die Region hinaus bekannt. Die blonde Politikerin sorgt immer wieder für Schlagzeilen, zuletzt mit Bühnenauftritten als Schlagersängerin und einem Musikvideo. Viel Öffentlichkeit fand auch ihr von parteiinternem Streit begleiteter Wechsel von der CSU zur FDP vor einigen Jahren.


11