6

Hochwasser in Passau App schlägt zum ersten Mal Alarm

Monatelang hat ein Entwicklerteam der Stadt an der Hochwasser-App "Achtung. Passau!" getüftelt - jetzt ist das Warnsystem zum ersten Mal zum Einsatz gekommen. Ohne Verzögerung erreichte der Bericht zur Hochwasserlage die Empfänger. Mittlerweile gehen die Pegel schon wieder zurück.

Stand: 02.02.2016

Wer die "Achtung. Passau!"-App auf seinem iPhone oder Android-Smartphone installiert hat, erhält seit Montag (01.02.16) per Push-Benachrichtigung eine genaue Hochwasservoraussage. Neben den zu erwartenden Pegelständen sind auch Infos über bevorstehende Straßensperrungen verfügbar. Push-Benachrichtigungen sind Kurzmeldungen, die direkt auf dem Startbildschirm eines Handys aufleuchten, verbunden mit einem Warnton. Aktuelle Hochwasserinfos können dadurch kaum übersehen werden.

Aktueller Wasserstand

Auch am Dienstagnachmittag alarmierte die App wieder: "Es werden im Laufe des Tages stagnierende bis fallende Pegelstände erwartet. Ein größeres Hochwasser zeichnet sich demzufolge nicht ab", heißt es in der Meldung. Der aktuelle Donaupegel betrage 6,59 Meter.

Das Warnsystem

Das System funktioniert auch ohne Mobiltelefon, nämlich per Email und über die Homepage achtung.passau.de. Außerdem werden Meldungen aus "Achtung. Passau!" zeitgleich an die Facebook- und Twitter-Seiten der Stadt Passau übertragen. Mehr als 600 Mal wurde die App seit dem Start im Dezember bereits heruntergeladen.

Männer schauen Filme - und bleiben in Isar-Fluten stecken

Zwei junge Männer in Plattling (Lkr. Deggendorf) hätten eine Warn-App gut brauchen können: Sie sind in der Nacht auf Dienstag von den steigenden Isar-Fluten in ihrem Auto eingeschlossen worden. Nach Angaben der Polizei hatte ein 21-Jähriger seinen Wagen im Uferbereich abgestellt, um dort mit einem Bekannten Filme auf einem Laptop zu schauen. Dabei vergaßen sie offenbar die Zeit und bemerkten das nahende Hochwasser nicht. Versuche, selbst ins Trockene zu fahren, scheiterten. Feuerwehr, Wasserwacht sowie ein Rettungsdienst zogen den Wagen schließlich aus dem Wasser.


6