35

Aldi, Lidl und Netto im Check Wer ist der beste Discounter?

Günstige Preise, große Auswahl: So lässt sich zusammenfassen, wie Discounter um die Gunst der Kunden buhlen. Doch der Discount-Markt ist umkämpft. Und ein bayerischer Herausforderer aus dem oberpfälzischen Maxhütte-Haidhof will sich profilieren – hat Netto eine Chance gegen Aldi und Lidl?

Von: Anne Hinder und Vera Cornette

Stand: 18.02.2016

Discounter Netto | Bild: BR

"Meistens habe ich wenig Geld und Zeit, da gehe ich gern zum Lidl um die Ecke und kaufe Eigenmarken", sagt Johannes. Der 19-Jährige studiert Psychologie und wohnt in einem Wohnheim für Auszubildende, Studierende und Flüchtlinge. Die meisten müssen aufs Geld achten und kennen sich mit den Discountern gut aus. Ideale Testpersonen, die wir auf Einkaufs-Vergleich-Tour schicken können. In der Küche des Wohnheims lernen wir neben Johannes auch Aziz, afghanischer Flüchtling und die Auszubildende Mary kennen.

Eckdaten

Erstes Testkriterium: Der Preis

Wir schicken die drei mit einem Einkaufszettel mit gut vergleichbaren Produkten los. Aus denen lässt sich ohne großen Aufwand was Leckeres kochen – schließlich wollen wir ja auch checken, wo es am besten und frischsten ist. Kann es Netto mit den großen Discountern aufnehmen? Von den dreien geht jedenfalls sonst keiner dort einkaufen:

"Netto, Ghetto sagen wir immer. Das ist das Klischee."

Mary, Auszubildende

Der Discounter hat bei den dreien schon mal keinen guten Ruf – es wird spannend, ob Netto preislich besser abschneiden kann. Nach einer guten halben Stunde kehren Johannes, Mary und Aziz in die Wohnheimsküche zurück – mit Spaghetti, geschälten Tomaten, aber auch Obst, Gemüse, Gummibärchen und Klopapier in der Tüte.

Markenprodukte gleich teuer

Viele Markenprodukte wie die Gummibärchen von Haribo kosten  bei Lidl, Aldi und Netto gleich viel. Auch bei den Eigenmarken tut sich nicht viel. Unterschiede gibt es allerdings bei den Bio-Tomaten. Der Vergleich der drei Kassenbons zeigt es: Bei Netto haben sie 16,31 Euro ausgegeben, bei Lidl 15,81 Euro und am günstigsten – mit 14,91 Euro – war’s beim Aldi.

Preisvergleich
 Aldi-SüdLidlNetto
Cola0,39€0,390,39
Toilettenpapier1,95€1,95
Veggi-Soja-Mix1,53€1,591,85
Tomatendose0,35€0,350,70
Bio-Tomaten1,19€1,693,38
Haribo Goldbären1,09€1,091,09
Hackfleisch2,19€2,192,19
Orangen1,89€1,791,69
Butter0,89€0,890,89
Mozzarella0,55€0,551,10

Zweites Kriterium: Ehrlichkeit

Kassiererin an Supermarktkasse | Bild: picture-alliance/dpa/ Patrick Pleul zu den Meldungen Arbeitgeberqualität Aldi, Lidl und Netto

Ständige Wochenendarbeit, Zunahme der Arbeitsunfälle, schweres Heben und langes Stehen - ein Arbeitsplatz beim Discounter ist angstregend. Wie versuchen die Discounter die Arbeitgeberqualität zu verbessern? Hier ihre Antworten: [mehr]


Einkaufswägen der Discounter Aldi, Lidl und Netto | Bild: picture-alliance/dpa zu den Meldungen Aldi, Lidl und Netto Unternehmenssteckbriefe

Anzahl der Mitarbeiter, Teilzeitquote und Neueinstellungen - Geld und Leben hat bei den Discountern nachgefragte. Hier Ihre Antworten: [mehr]

Beim Preis kann Netto schon mal nicht mithalten, aber vielleicht ja bei der Ehrlichkeit: Wir schauen uns die Packungen des Hackfleischs an: Mit Labels wie "Meine Metzgerei" wirbt Aldi, Lidls Eigenmarke heißt "Landjunker" und das Fleisch von Netto stammt von "Gut Ponholz" – jedenfalls suggeriert dies das Etikett.

Eine frühere Recherche förderte jedoch zutage, dass es sich bei Gut Ponholz um ein heutiges Wirtshaus in einem ehemaligen Gut handelt. Dass es hier eine Viehzucht gibt und Fleisch an Netto geliefert wird, das vermag der Wirt auszuschließen. Es ist vielleicht nicht illegal, wenn die Discounter mit dieses Labels suggerieren ihr Fleisch stamme von Höfen, auf denen Schweine und Kühe auf Weiden rumtollen – dreist ist es dennoch.

Drittes Kriterium: Kochen & Verkostung

Einkaufen macht bekanntlich hungrig – wir wollen die Lebensmittel nicht nur zubereiten, sondern auch professionell einschätzen lassen. In die Wohnheimsküche kommt eine Expertin: Silvia Schlögel, Kreisbäuerin aus Weilheim-Schongau. Aus den Einkäufen lässt sich wunderbar Tomate-Mozzarella und danach Spaghetti Bolognese zubereiten.

Also: Hackfleisch anbraten. Kritisch betrachtet Schlögel die Packungen.

"Beim Hackfleisch ist es wichtig, dass es wirklich schnell verbraucht wird, das ist ein ganz verderbliches Lebensmittel."

Silvia Schlögel, Bäuerin und Catering-Betreiberin

Netto kann nicht überzeugen

Beim Aldi-Hackfleisch bemerkt sie den hohen Rindanteil. Ein Zeichen für gute Qualität sei, wenn das Fleisch wenig Wasser enthalte. Doch sowohl Aldi als auch Lidl schneiden besser ab. Netto kann am wenigsten überzeugen. Zur anschließenden Blindverkostung versammeln sich einige Bewohner um den Küchentisch. Auch wenn diese Gruppe nicht repräsentativ ist: Netto schneidet auch hier am schlechtesten ab.


35

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

meikelarts, Freitag, 19.Februar, 09:02 Uhr

3. Völliger Unsinn

Wieviel haben Sie von Aldi und Lidl bekommen, um Netto so negativ zu bewerten?
Ich kaufe ausschließlich bei Netto ein, kenne natürlich auch Lidl und Aldi. Ihre Preisrecherche ist völliger Humbug. In 'meinem' Netto bekomme ich auch einen Mozzarella für 55 ct. Und für Biotomaten habe ich noch nie 3,38 EUR bezahlt! Da stimmt wohl etwas nicht in Ihrem Bericht.
Und wer wirklich so dumm ist und glaubt, dass Fleisch von einem Gut kommt, auch wenn es suggeriert wird, der gehört dann wohl eher zur unteren Bildungsschicht. Nichts anderes macht Hanuta in ihrer TV-Werbung auch. Da wird auch suggeriert, dass diese Waffeln handgemacht aus der heimischen gemütlichen Küche kommen. Das machen Aldi und Co. in ihren Werbungen genauso.

  • Antwort von wm, Freitag, 19.Februar, 12:17 Uhr

    @meikelars

    ""Da stimmt wohl etwas nicht in dem Bericht:""

    Ich habe mir die Fernsehsendung angesehen und,"Da stimmt wohl etwas nicht in dem Bericht."
    Alleine die Entlohnung der Mitarbeiter in den Fillialen sei bei den drei Discountern nahezu gleich,trifft nicht zu.
    Wo wurde die Information eingegeholt,in den Geschäftführeretagen?
    Bei Netto soll die Entlohnung etwa in der gleichen Höhe wie Aldi und Lidl sein,-14€ Std.-?
    Im Markencheck (WDR) wurde eine andere Zahl genannt,die weit unter 14€ liegt.

Weber, Donnerstag, 18.Februar, 19:39 Uhr

2. Discounter- Vergleich

Langsam sollte es sich auch in Deutschland herum gesprochen haben, Netto ( rot- gelb) = EDEKA Tochter / Netto ( Schwarz- gelb) Däne. Welcher Netto wurde hier getestet?

  • Antwort von Kevin, Freitag, 19.Februar, 08:56 Uhr

    Da der Sitz von dem im Artikel beschriebenen Netto, mit Maxhütte-Haidhof angegeben ist, kann davon ausgegangen werden, dass die Edekatochter gemeint ist.

wm, Donnerstag, 18.Februar, 11:03 Uhr

1. Arbeitgeberqualität

Im Artikel -Arbeitgeberqualität - wird berichtet bei Lidl erhalten die Filialleiter ein Dienstfahrzeug (Audi A3);das auch privat benutzt werden darf.
Also,bei Aldi-Süd fahren alle BEREICHSLEITER ein Dienstfahrzeug (Audi A4),das privat benutzt werden darf.
So wird es ebenfalls bei Lidl der Fall sein.