326

Kofferbrand in Zirndorf Polizei sucht zwei Verdächtige

Im Fall des brennenden Koffers nahe der Zirndorfer Flüchtlingsunterkunft am Mittwochnachmittag, hat die Polizei nun zwei Verdächtige ermittelt. Es werde nach einer 18-Jährigen und ihrem 24-jahrigen Begleiter gefahndet, so ein Polizeisprecher.

Stand: 29.07.2016

Gegen die zwei rumänischen Verdächtigen werde wegen Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion ermittelt. Besitzer des Koffers war der 24-jährige Mann. Die beiden hatten zuvor in der Flüchtlingsunterkunft um Asyl gebeten. Da Rumänien jedoch als sicheres Herkunftsland eingestuft wird, wurde den Verdächtigen das Asyl verwehrt, so ein Polizeisprecher. Die Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar.

Lauter Knall führt zu Großeinsatz

Eine Augenzeugin hatte gemeldet, dass sie einen lauten Knall gehört und anschließend einen brennenden Koffer in der Nähe einer Kleingartenkolonie entdeckt hatte, sagte ein Polizeisprecher. Die Einsatzkräfte sperrten den Bereich zunächst weiträumig ab.

Sprengstoffexperten vor Ort

Polizeieinsatz in Zirndorf

Polizisten konnten den Koffer schnell löschen. Anschließend untersuchten Fachleute der Kriminalpolizei Fürth und Sprengstoffexperten des Landeskriminalamt den Kofferinhalt. Vieles deute darauf hin, dass eine Spraydose in dem Koffer verpufft sei, so die Polizei. Neben der Spraydose befanden sich in dem Koffer noch verbrannte Kleidungsstücke. Hinweise, dass ein Sprengsatz gezündet wurde, gebe es aber bislang nicht, so die Polizei. Auf Twitter hatte die Polizei schnell mitgeteilt, es habe keine Explosion gegeben und die Umgebung sei nicht gefährdet. Menschen wurden nach bisherigen Erkenntnissen weder verletzt noch konkret gefährdet.

Programmhinweis

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

326