4

Wohnungspakt Bayern in Ansbach Neue staatliche Wohnanlage wird vorgestellt

Im Rahmen des Programms "Wohnungspakt Bayern" wird heute in Ansbach der Neubau einer staatlichen Wohnanlage vorgestellt. Die 32 kleinen Wohnungen wurden in nur sechs Monaten fertiggestellt.

Stand: 22.09.2016

Wohnungen des Wohnungspaktes Bayern in Ansbach | Bild: BR-Studio Franken/Claudia Mrosek

Die Bayerische Sozialministerin Emilia Müller (CSU) weiht die Wohnanlage am Nachmittag offiziell ein. Die vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 32 kleinen Wohnungen wurden in nur einem halben Jahr Bauzeit in kostengünstiger Modulbauweise erstellt.

Wohnungen für Flüchtlinge und Bedürftige

Insgesamt sind vier Mehrfamilienhäuser entstanden.

In Mittelfranken ist das das erste Projekt, das der Freistaat Bayern im Rahmen des "Wohnungspakts Bayern" gebaut hat. Vier weitere solcher Wohnanlagen sollen in Mittelfranken folgen. Gedacht sind die preisgünstigen Mietwohnungen für anerkannte Flüchtlinge und für Einheimische, die nicht so leicht eine Wohnung finden, weil sie zum Beispiel bedürftig sind.

550 Wohnungen geplant

Im vergangenen Oktober hat die bayerische Staatsregierung das staatliche Sofortprogramm für den "Wohnungspakt Bayern" beschlossen. Im Freistaat sollen in diesem und im nächsten Jahr an rund 30 Standorten vorerst 550 solcher Wohnungen entstehen. Bayern nimmt dafür 70 Millionen Euro in die Hand.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

4