4

Angeschlagene Modehauskette Wöhrl Mitarbeiter halten Mahnwachen vor vier Filialen

Mitarbeiter der angeschlagenen Modehauskette Wöhrl sind zu Protestaktionen auf die Straße gegangen. Damit wollten sie Solidarität zeigen für die Kollegen der Niederlassungen, deren Schließung bereits feststeht.

Von: Andreas Schuster

Stand: 30.11.2016

Mahnwache vor der Wöhrl-Filiale in Nürnberg | Bild: BR-Studio Franken/Andreas Schuster

In Nürnberg, München, Bamberg und Berlin hielten die Mitarbeiter Mahnwachen ab. Vor dem Nürnberger Stammhaus versammelten sich rund 20 Wöhrl-Beschäftigte mit Kerzen und Plakaten. Sie zeigten sich solidarisch mit den Kollegen in den vier Wöhrl-Niederlassungen, deren Schließung bereits feststeht, sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Michael Tillmann dem Bayerischen Rundfunk. Konkret geht es dabei um die Häuser in Nürnberg-Langwasser, Roth, Berlin und im Perlacher Einkaufszentrum in München.

"Ganz große Existenzsorgen"

Auch die Belegschaft in den wohl verbleibenden 30 Wöhrl-Modehäusern hätte "ganz große Existenzsorgen". Je nach Investor seien möglicherweise noch weitere Filialschließungen zu befürchten, so Tillmann.

Insolvenz in Eigenregie beantragt

Von der Schließung von vier der insgesamt 34 Wöhrl-Modehäuser sind bislang 146 Mitarbeiter betroffen. Im Oktober hatte Wöhrl eine Insolvenz in Eigenregie beantragt. Bis Anfang kommenden Jahres soll ein Investor gefunden sein und ein offizieller Insolvenzplan vorliegen.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

4

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Uwe Krausser, Freitag, 02.Dezember, 07:47 Uhr

1. Gier

Die neue Führung der Wöhrls musst ja expandieren und kaufte Sinnleefers. Der Schuss ging nach hinten los. Gier macht stier !!