4

Vesperkirche Nürnberg Mittagessen und Beratung in der Kirche

In der Nürnberger Gustav-Adolf-Gedächtniskirche gibt es wieder sechs Wochen lang Mittagessen für einen Euro. Zum dritten Mal geht die Vesperkirche an den Start. 400 ehrenamtliche Mitarbeiter machen mit.

Von: Ulrike Lefherz

Stand: 12.01.2018

Innenansicht der Vesperkirche Nürnberg | Bild: BR/ Stationen

Zum dritten Mal geht am Sonntag (14.01.18), die Vesperkirche in der Nürnberger Gustav-Adolf-Gedächtniskirche an den Start. Die Kirche bietet täglich von 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr Mittagessen für einen Euro an. Außerdem gibt es Beratung, Gottesdienste und kulturelle Angebote. Insgesamt stehen 200 Angbote auf dem Programm der Vesperkirche.

400 ehrenamtliche Mitarbeiter

400 freiwillige Mitarbeiter kümmern sich unter anderem auch um juristische und ärztliche Beratung, Friseurtermine, Nachhilfe und kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte und Theater. Für viele Menschen aus der Nachbarschaft ist das gemeinsame Mittagessen im Kirchenraum eine willkommene Möglichkeit, neue Menschen kennen zu lernen.

Gottesdienst zur Eröffnung

Zur feierlichen Eröffnung wird Regionalbischof Stefan Ark Nitsche gemeinsam mit dem Dekan für Nürnberg-Süd, Christian Kopp und Pfarrern der Gemeinde einen Abendmahlsgottesdienst feiern. Im Anschluss an den Gottesdienst können die Besucher zum ersten Mal in diesem Jahr das Mittagessen für einen Euro genießen. Um 17.00 Uhr veranstaltet das Staatstheater Nürnberg einem Liederabend in der Kirche. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

30.000 Portionen Essen in sechs Wochen

Das Projekt in der Nürnberger Südstadt hat in den beiden Vorjahren täglich über 500 Gäste in die Kirche geführt. Ins sechs Wochen wurden über 30.000 Essenportionen gegessen und 10.000 Liter Gratis-Kaffee getrunken, so die Organisatoren. Die Idee stammt aus Stuttgart und wird auch in Schweinfurt umgesetzt. Auch in Würzburg ist eine Vesperkirche geplant.


4