6

Verkehr in Bayern Nürnberg verdient am meisten durch Blitzer

Der Großraum Nürnberg nimmt bayernweit am meisten Geld durch Blitzer ein. Es folgen München und Regensburg. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Stand: 26.11.2016

Radarkontrolle | Bild: picture-alliance/dpa/Christian Ohde

Raser im Großraum Nürnberg mussten demnach im Jahr 2015 rund 4,3 Millionen Euro an Verwarn- und Bußgeldern zahlen. In Nürnberg, Fürth, Erlangen, Ansbach, Schwabach und der Gemeinde Büchenbach bei Roth überwacht eine Körperschaft öffentlichen Rechts (KöR) den Verkehr. Sie hat dort insgesamt sechs mobile Blitzer im Einsatz.

Sicherheit verbessern

So viele Blitzer haben auch die Münchner und Regensburger. Trotzdem verdienen die Münchner nur halb so viel durch Raser, im vergangenen Jahr 2,18 Millionen Euro. Die Landeshauptstadt liegt damit auf Platz zwei bei den Rasereinnahmen. Regensburg auf Platz drei hat Verkehrssünder im Jahr 2015 mit insgesamt 1,9 Millionen Euro bestraft.

Mit der Verkehrskontrolle wollen die Städte keine Gewinne machen, betonten sie in der Umfrage. Das Ziel sei, die Sicherheit zu verbessern. Regensburg macht laut eigener Auskunft sogar ein Minus mit der Überwachung. Weiter investieren wollen die bayerischen Städte nicht. Nur München wird 2017 eine mobile Messanlage anschaffen.

Mehr als Million Verstöße

Auch die Polizei in Bayern überwacht mit aktuell 503 Messgeräten den Verkehr. Die meisten davon sind mobil. Im vergangenen Jahr zählten die Beamten insgesamt knapp 1,1 Millionen Geschwindigkeitsverstöße.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

6

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

as, Montag, 28.November, 08:12 Uhr

10. Tempolimit Autobahn

Wenn hier so gegen Raserei vorgegangen werden soll, warum gibt es dann kein Tempolimit auf dt. Autobahnen? Mit einem nicht so strk motorisierten PKW ist das mittlerweile Lebensgefählich auf ner Autobahn überhautp zu fahren? Was ist bitte mit den vielen Familien, die dieses Jahr durch LKWs zerquetscht wurden? Was wird da getan? Warum wird der Güterverkehr nicht mehr auf die Schiene verlegt, statt immer mehr Raststätten für LKWs zu bauen?
Diese Blitzerei ist doch nur lächerlich!

Verkehr, Sonntag, 27.November, 22:39 Uhr

9.

Wenn man sich an die VERHEHRSREGELN hält ,dann hat man auch nichts zu befürchten.

Robert, Samstag, 26.November, 20:15 Uhr

8. An Strafen darf keiner verdienen!

Das ergibt natürlich auch ein gewisses Geschäftsmodell. Ampelschaltungen so auslegen, dass man mit 65 noch durchkommt (kenne ich jetzt zwar eher von Fürth aber durch Nürnberg fahre ich nicht oft genug). Dazu braucht man auch kein besonders starkes Auto, das schafft auch ein alter Polo. Und wenn man den Abstand der Kontrollen so legt, dass es für die meisten Fahrer akzeptabel ist... hat man eine beständige Einnahmequelle.

N.F., Samstag, 26.November, 19:01 Uhr

7.

Wie heißt so schön: was hilfts dir wenns du es in denn Armen hast und oben brennt kein Licht ( Hirn )

Scholz Karlheinz Taxiunternehmer, Samstag, 26.November, 18:38 Uhr

6. geblitzt am Ortsende von Stein

Hier wurde ich geblitzt bei 61 kmh ! Der Blitzer stand am Ortsende von Stein, schön am letzten Busch versteckt! Danach kam nichts mehr! Außer dem Schild vom Ortsende von Stein, kein Haus, keine Schule, kein Kind, kein Hund, nur eben ein paar Meter vor dem Ortsende Schild! Wie krank muss man den da sein, einen Blitzer auf zu Stellen! Welchen Druck muss man denn da haben brave Autofahrer, die eben mal mit 50 durch die Ortschaft gefahren sind und dann 20-30 Meter vor dem Ortsende mal auf 60 kmh zu erhöhen, Das war der Ammerndorfer Ortsverband, oder wie er sich auch immer nennt! Es ist peinlich solch eine kranke Abzocker Organisation in der Nähe zu wissen!!