9

Verkehrschaos auf A9 Lkw-Brand und schwere Unfälle

Ein Schwerverletzter und einige tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz mehrerer Unfälle auf der A9 in Mittelfranken. Ein Lkw-Brand hatte zu einem kilometerlangen Stau geführt. Als Kettenreaktion kam es zu weiteren Unfällen.

Von: Schülein, Simone

Stand: 24.10.2016

Lkw-Brand und schwere Unfälle | Bild: Jupiterimages

Um kurz vor acht am Montagmorgen (24.10.16) war ein Lkw zwischen dem Autobahndreieck Feucht und dem Kreuz Nürnberg-Ost in Brand geraten. Der 35-jährige Fahrer kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. An seinem Lkw entstand ein Schaden von 60.000 Euro. Die A9 musste an der Unfallstelle komplett gesperrt werden.

Kilometerlanger Stau

Durch den kilometerlangen Rückstau kam es zu erheblichen Behinderungen und mindestens zwei weiteren Unfällen. Ein Auffahrunfall nahe der Anschlussstelle Hilpoltstein verlief dabei relativ glimpflich. Niemand wurde verletzt.

Kleintransporter kippt um

Bei einem weiteren Unfall wurde dagegen eine Person lebensgefährlich verletzt. Ein 54-Jähriger erkannte dabei zu spät, dass sich der Verkehr nahe des Autobahndreiecks Feucht staute. Gegen 8.45 Uhr krachte er mit seinem Kleintransporter gegen einen Lkw, der auf seinem Hänger Autos geladen hatte. Der Kleintransporter schaukelte sich auf und kippte auf die Fahrerseite. Dabei verletzte sich der Fahrer schwer am Kopf. Sein Beifahrer konnte mit leichten Verletzungen geborgen werden. Der entstandene Sachschaden lag hier bei 9.000 Euro.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

9