24

Tourismus in Bayern Mehr Deutsche, weniger Ausländer im Juli

Bayern ist weiterhin ein beliebtes Urlaubsland – im Juli sind wieder zahlreiche Touristen in den Freistaat gekommen. Vor allem aus Deutschland kamen viele Gäste in den Freistaat.

Von: Henry Lai

Stand: 06.09.2016

Bambergs Gärtnerstadt | Bild: Archiv des BAMBERG Tourismus & Kongress Service

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Zahl der Gäste auf 4,1 Millionen angestiegen, teilte das Bayerische Landesamt für Statistik in Fürth mit. Das entspricht einem Zuwachs von 4,2 Prozent. Besonders Ferienzentren und Ferienhäuser konnten sich größeren Zuspruch freuen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum waren es 18,1 Prozent mehr Gäste.

Auch bei den Übernachtungen verzeichneten die Statistiker ein Plus: In diesem Juli waren es 3,3 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. In absoluten Zahlen wurden 10,4 Millionen Übernachtungsgäste gezählt.

Beliebt im Inland

Besonders Deutsche machen gerne in Bayern Urlaub. Die Zahl der Gästeankünfte aus dem Inland ist um 7,2 Prozent auf rund drei Millionen gestiegen. Dagegen ist die Zahl ausländischer Gäste um fast drei Prozent gesunken.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

24

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Hirmschnalz, Dienstag, 06.September, 11:32 Uhr

1. Rückgang Ausländer

Klar, wer will auch in so ein ausländerfeindliches Land.