0

Theater in Nürnberg Textil-Trilogie an den Kammerspielen

Sogenannte Fast Fashion, also billige Wegwerfmode, wird vor allem von großen Modeketten verkauft. Produziert wird sie meist in Asien – unter oft schlimmen Bedingungen. Die Nürnberger Kammerspiele kehren nun das Prinzip arm-reich um.

Von: Matthias Rüd

Stand: 13.10.2017

Textil-Trilogie in den Nürnberger Kammerspielen | Bild: Staatstheater Nürnberg/Marion Bührle

Die Nürnberger Kammerspiele zeigen die Textil-Trilogie mit den Titeln "Man muss dankbar sein / Ihr könnt froh sein / Wir sind glücklich". Die drei Protagonisten arbeiten in einer der riesigen Billiglohn-Fabriken, so wie sie aus Fernsehbildern aus Vietnam oder Bangladesch bekannt sind. Doch die Näherinnen in dem Stück des österreichischen Autors Volker Schmidt tragen Dirndl, Zöpfe, üppigen Blumenschmuck – und heißen Liesl, Kathi und Hanni.

Flucht nach Asien

Das Stück spielt in der Zukunft, in der sich die Verhältnisse verändert haben. Asien ist Industriezone geworden, in Europa wird zu Dumpingpreisen produziert. In dieser Welt versuchen die drei Näherinnen aus ihren prekären Verhältnissen zu entkommen und fliehen von Europa nach Asien.

Trachtenkostüme und Kunstsprache

Zehn Jahre hat Volker Schmidt an seiner dreiteiligen Textiltrilogie geschrieben. In den Nürnberger Kammerspielen kommt sie erstmals komplett auf die Bühne. Seine verdrehte Textil-Welt, das reiche Asien und das arme Europa verdeutlicht Schmidt nicht nur mit üppigen Trachten-Kostümen, sondern auch durch eine Kunstsprache.

Die Worte funktionieren wie Nähmaschinen, also Stich für Stich. Im zweiten Teil wollen sich die Näherinnen angleichen und verwenden Alltagssprache. Im dritten Teil kehren sie aber schließlich wieder zurück – und damit auch die Sprache.

Zuschauer werden eingebunden

Auch die Zuschauer sind Teil dieser Zukunftsutopie. Sie fungieren im ersten Teil als Vertreter von Nicht-Regierungs-Organisationen, NGOs. Sie sollen sich vor Ort, in diesem Fall in den Nürnberger Kammerspielen, davon überzeugen lassen, dass doch eigentlich alles in Ordnung ist. Volker Schmidts Textil-Trilogie feierte am Freitag (13.10.17) Uraufführung in den Kammerspielen des Nürnberger Staatstheaters. Gespielt wird sie bis April 2018.


0