2

Musikfestival "Tage Alter Musik" in Nürnberg

In Nürnberg laufen die "Tage alter Musik" der Nürnberger Hochschule für Musik. Heuer stehen dabei historische Tänze im Mittelpunkt. Höhepunkt ist ein Konzert der Akademie für Alte Musik Berlin im Rahmen der Reihe "Musica Antiqua".

Stand: 12.01.2018

Hochschulpodium Historischer Tanz beim Renaissancefest im Tucherschloss | Bild: Harald Kretz | Fotografie

Eröffnet wurden die "Tage alter Musik" mit einem Hochschulkonzert mit der Barockvioline in der Kirche St. Jobst. An den folgenden Tagen treten Solisten und Solistinnen der Gesangsklassen der Nürnberger Hochschule für Musik sowie verschiedene Gruppen der Fakultät auf. Begleitet wird das Programm vom Germanischen Nationalmuseum (GNM), das Führungen durch die Sammlung alter Musikinstrumente anbietet.

Konzert mit Hörfunkaufzeichnung

Der Höhepunkt der Konzertreihe wird der Auftritt der renommierten Akademie für Alte Musik Berlin (Akamus) am 24. Januar. Das Konzert bildet gleichzeitig den Auftakt des Forums Historische Musikinstrumente, das sich am darauffolgenden Wochenende in Vorträgen und Workshops eingehend historischen Tänzen widmet. Das Konzert im Rahmen der Reihe "Musica Antiqua" wird von BR-Klassik aufgezeichnet.

Karten beim Bayerischen Rundfunk

Karten für die Aufführung im Aufseß-Saal des GNM sind beim Bayerischen Rundfunk im Studio Franken und der Kulturinformation zu 22 Euro /16 Euro (ermäßigt) erhältlich. Die Hochschule für Musik Nürnberg hat das detaillierte Programm auf ihrer Internetseite veröffentlicht.


2

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: