3

Symposium in Erlangen Was tun, wenn Antibiotika nicht wirken?

In Erlangen treffen sich Mediziner auf einem Symposium zur Antibiotikaresistenz. Dort beraten sie, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit den Medikamenten gelingen kann.

Von: Judith Dauwalter

Stand: 19.09.2016

Ein Fieberthermometer liegt auf verschiedenen Arten und Formen von Tabletten | Bild: picture-alliance/dpa/Armin Weigel

Antibiotika gehören laut dem Robert Koch Institut (RKI) zu den wichtigsten Instrumenten, um Infektionskrankheiten zu behandeln. Umso schlimmer ist es, wenn die Medikamente nicht wirken, weil der Körper resistent dagegen ist. Auch in Deutschland nehme diese Problematik zu, so das RKI.

"Das Symposium ist ein ideales Forum um sich auszutauschen, gemeinsame Ideen zu erarbeiten und neue Initiativen zu diskutieren."

Andreas Zapf, Präsident des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Verantwortungsvoller Umgang

Rund 200 Tier- und Humanmediziner, aber auch Pharmazeuten und Biologen beraten auf der Tagung am Montag (19.09.16) unter dem Motto "Verantwortung übernehmen", wie die Resistenz gegen Antibiotika eingedämmt werden kann. Dabei geht es vor allem um einen verantwortungsvollen Umgang: Wer die Medikamente einnimmt, muss sich genau an die Anweisungen seines Arztes halten.

Aber auch Mediziner müssten sensibilisiert werden und Antibiotika nur bei Infektionskrankheiten verschreiben, die durch Bakterien ausgelöst wurden. Außerdem diskutieren die Tagungsteilnehmer über Alternativen zur Behandlung mit Antibiotika.

Bayerisches Aktionsbündnis

Zum Symposium eingeladen haben das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und das Universitätsklinikum Erlangen. Seit 2012 gibt es das Bayerische Aktionsbündnis Antibiotikaresistenz, das auf der Tagung seine Aktivitäten vorstellt. Dazu gehört vor allem die Öffentlichkeitsarbeit.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

3

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Tina, Dienstag, 20.September, 09:31 Uhr

1. "... wenn Antibiotika nicht wirken"

... liegt es nicht daran, dass wir Menschen dagegen resistent werden. Nie. Wir können nicht resistent dagegen werden, weil sie nicht auf unseren Körper direkt einwirken.
Wir können zwar allergische Reaktionen auf Antibiotika zeigen, aber resistent werden Bakterien, gegen die die Antibiotika wirken sollen. Die anderen Bakterien, die wir besser verschonen sollten, leider auch.
Wann endlich ist dieser verdrehte Sachverhalt zur Antibiotikaresistenz endlich aus der Welt?