0

Jüdisches Museum Franken Steinpaten für Erweiterungsbau gesucht

Das Jüdische Museum Franken sucht Steinpaten für den Erweiterungsbau. Wer 5.000 Euro spendet, wird mit seinem Namen auf einer Ehrentafel oder sogar in der Fassade des Neubaus verewigt.

Von: Julia Hofmann

Stand: 16.08.2016

Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken | Bild: Jüdisches Museum Franken

Die ersten 50 Spender, die sich bis zum 31. August 2016 für eine Steinpatenschaft entscheiden, können ihren Namen ohne Zusatzkosten in einen Fassadenstein eingravieren lassen. Damit entstehe eine emotionale und ewige Verbindung zum Museumsbau.

"Die Kampagne rund um das Jüdische Museum Franken ist ein echtes Pilotprojekt in Fürth", freut sich Elisabeth Reichert. Die Referentin für Soziales, Jugend und Kultur in Fürth ist Leiterin der Spendenkampagne.

Verschiedene Geldgeber

Der Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Frankens soll insgesamt 6,5 Millionen Euro kosten. Er wird direkt mit dem denkmalgeschützten Altbau verbunden sein. Der Bund und das Land Bayern sind mit 3,4 Millionen Euro die größten Geldgeber. Auch die Stadt Fürth und die Bayerische Landesstiftung unterstützen das Bauprojekt. Die fehlenden 1,8 Millionen Euro sollen mit Spenden finanziert werden.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

0