1

Stadt Nürnberg Architektenwettbewerb für neuen Konzertsaal startet

Die Stadt Nürnberg startet den Architektenwettbewerb für den neuen Konzertsaal an der Meistersingerhalle. Bis kommenden April soll feststehen, wie das neue Gebäude aussehen soll. Von Rainer Aul

Von: Rainer Aul

Stand: 13.10.2017

Großer Saal der Meistersingerhalle Nürnberg | Bild: picture-alliance/dpa

Der Stadtrat hatte im vergangenen Juli entscheiden, einen Architektenwettbewerb für den neuen Konzertsaal durchzuführen. Nach den Worten von Nürnbergs Kulturreferentin Julia Lehner beginnt damit "das ambitionierte Vorhaben der Nürnberger Kulturgroßbauprojekte".

Der Wettbewerb läuft nach Angaben der Stadt in zwei Phasen ab: Zuerst geht es um städtebauliche und architektonische Fragen, in der zweiten Phase um den Innenraum und seine Funktionen. Ab 25. Oktober können Bewerber die Ausschreibungsunterlagen einsehen. Ende Januar wird eine Jury über die eingegangenen Arbeiten beraten und 20 davon für die zweite Phase des Wettbewerbs auswählen. Am 23. April 2018 soll dann bekannt gegeben werden, für welchen Entwurf sich die Jury entschieden hat.

Laut Plan 2023 fertig

Entstehen soll der Konzerthausneubau an der Münchener Straße direkt neben der denkmalgeschützten Meistersingerhalle. Der Neubau soll als eigenständiges Gebäude fungieren, aber auch als Ergänzung und Erweiterung zur Meistersingerhalle, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Nach den bisherigen Planungen sollen die Bauarbeiten 2020 beginnen. 2023 soll der neue Saal dann seiner Bestimmung übergeben werden.

Der geplante Standort für den neuen Konzertsaal


1

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

dildoldi, Sonntag, 15.Oktober, 07:31 Uhr

1. Konzertsaal..für wen ?

Die Stadt Nürnberg muss es ja dicke haben. Wieviele Milliönchen hauen wir denn diesesmal raus ? Oder mal so gesagt, wieviele sollns denn werden ? Und wer garantiert einem, dass es auch soviele bleiben ? Aber, was solls, die hohe, heilige Kultur und Kultur für die besseren und nicht so prekären Menschen schaut nicht auf solche Banalitäten wie den schnöden Mammon. Das machen nur solche Kleingeister wie meine Wenigkeit, die durch ihre Steuern das alles finanzieren müssen, ob sie wollen oder nicht. Dann wettbewerbt und baut mal schön, ist ja nicht euer Geld...

MfG