16

Nürnberger NSU-Opfer Gedenktafel für Enver Simsek verschwunden

Eine Tafel zum Gedenken an den vom NSU in Nürnberg ermordeten Enver Simsek ist verschwunden. Sie wurde nicht zum ersten Mal entfernt.

Stand: 05.01.2016

Gedenkveranstaltung für Enver Simsek | Bild: Bayerischer Rundfunk

Die Tafel wurde in der Nacht vom 26. auf 27. Dezember 2015 von einem Baum an der Liegnitzer Straße in Nürnberg entwendet. Er befindet sich in der Nähe des Tatorts, an dem Enver Simsek als erstes Opfer vom NSU ermordet wurde. Das Verschwinden der Tafel bestätigte die Nürnberger Rechtsextremismus-Expertin Birgit Mair nun dem Bayerischen Rundfunk. Mair vermutet einen rechtsradikalen Hintergrund. 

Keine offizielle Gedenktafel

Schon zum Jahreswechsel 2014/15 war die Tafel verschwunden, sie wurde aber im nahe gelegenen Wald wieder gefunden. Die Tafel mit einem Foto von Simsek sowie einem kurzen Text ist keine offizielle Gedenktafel, sondern wurde Mair zufolge von einer Initiative gegen Rechts an dem Baum angebracht.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

16