0

Platz 2 in Deutschland Bürger im Landkreis Erlangen-Höchstadt haben sehr wenige Schulden

Einen Kredit für den Fernseher, den Laptop, den Urlaub: Schulden kommen schnell zusammen. Doch fast nirgendwo in Deutschland haben die Bürger so wenige Schulden wie im Landkreis Erlangen-Höchstadt.

Von: Matthias Rüd

Stand: 14.11.2017

Durch eine Lupe sind Briefe und Dokumente und eine Mahnung zu sehen | Bild: Christian Charisius/dpa

Im "Schuldenatlas 2017" der Wirtschaftsauskunft Creditreform belegt der Landkreis Platz 2, hinter Eichstätt. Demnach beträgt die Überschuldungsquote im Landkreis Erlangen-Höchstadt 4, 99 Prozent. Bei der letzten Erhebung im Jahr 2004 lag der mittelfränkische Landkreis noch auf Platz 7.

"Das ist ein Spitzenergebnis. Die geringe Verschuldung ist sicher auch auf die relativ stabile Arbeitsmarktsituation im Landkreis zurückzuführen."

Alexander Tritthart (CSU), Landrat von Erlangen-Höchstadt

Mit einer Arbeitslosenquote von 1,9 Prozent im Oktober zähle der Landkreis Erlangen-Höchstadt nicht nur zu den Besten in Nordbayern, sondern nimmt bayern- und bundesweit den sechsten Platz ein, so der Landrat von Erlangen-Höchstadt, Alexander Tritthart in einer Mitteilung. Für den "Schuldenatlas 2017" untersuchte die Creditreform die finanzielle Lage aller 402 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland.


0

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: