23

Nach Axt-Attentat Asiatische Touristen stornieren in Rothenburg

Nach dem Axt-Attentat auf eine asiatische Familie in einem Regionalzug in Würzburg, spürt die fränkische Tourismus-Branche die Auswirkungen. In Rothenburger Hotels kommen vermehrt Stornierungen aus Asien an.

Von: Claudia Mrosek

Stand: 22.07.2016

Rothenburg ob der Tauber | Bild: picture-alliance/dpa

Im Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk sagte der Tourismuschef der Stadt Rothenburg, Jörg Christöphler, es habe Stornierungen bei Hotels von Reisenden aus China und vor allem aus Japan gegeben.

"Die Japaner sind sehr, sehr sicherheitsbedürftig und da sehr, sehr sensibel."

Jörg Christöphler, Tourismuschef der Stadt Rothenburg

Mitgefühl im Vordergrund

In welchem Umfang diese Hotelstornierungen sind, könne momentan noch nicht beziffert werden. Dafür sei es noch zu früh, sagte Christöphler. Er betonte gleichzeitig, dass nach dem Attentat von Würzburg und den anderen Attentaten der jüngsten Zeit im benachbarten Ausland wirtschaftliche Erwägungen beim Rothenburg Tourismus im Hintergrund stehen. Das sei nicht der vorrangige Blick, man habe in erster Linie Mitgefühl mit den Betroffenen.

Immer weniger internationale Gäste

Generell brechen der Stadt Rothenburg seit den Anschlägen von Paris, Brüssel und Nizza die Überseemärkte im Tourismus weg. "Insgesamt ist die Stadt leerer als in den letzten Jahren", beschreibt Tourismuschef Christöphler die Situation. Bis Mai dieses Jahr musste man generell bei Ankünften aus dem Ausland ein Minus von fast 19 Prozent verglichen zum Vorjahreszeitraum verzeichnen. Insgesamt kamen rund 10.000 Touristen weniger in die Stadt.

Dafür mehr deutsche Besucher

Dafür ist laut Tourismuschef Jörg Christöphler der deutsche Märkt stärker geworden. Mehr deutsche Gäste und Touristen aus dem nahen Europa besuchen Rothenburg. Diese Entwicklung wollen die Rothenburger Touristiker auch weiterverfolgen. Themenjahre wie das aktuelle mit seinem Motto "Renaissance und Reformation" sollen die Gäste aus dem Inland nach Rothenburg ziehen.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

23