2

Nürnberger Keßlerplatz Mega-Graffiti wird auf Hausfassade gesprayt

Der Künstler Julian Vogel sprüht ein riesiges Graffiti auf die Hauswand eines Gebäudes am Nürnberger Keßlerplatz. Das Graffiti soll den Auftakt zur Verschönerungsaktion am Cramer-Klett-Park bilden.

Stand: 17.07.2017

Mega-Graffiti entsteht am Nürnberger Keßlerplatz | Bild: BR-Studio Franken/ Andi Heinicke

Ursprünglich wollte der Nürnberger Künstler Julian Vogel das Motiv an einem Seil hängend auf die Wand übertragen. Doch dann entschied sich der auch international arbeitende Profi-Sprayer doch für mehr Sicherheit: Wegen der 22 Meter hohen Fassade wird er beim Sprayen auf einer Arbeitsbühne stehen.

Für einen schöneren Cramer-Klett-Park

Graffiti-Künstler Julian Vogel zeichnet vor.

Mit fast 300 Quadratmetern Fassadenfläche dürfte das Bild eines der größten Graffitis im Nürnberger Raum sein. Das Graffiti ist der Auftakt zu den Verschönerungsarbeiten im Cramer-Klett-Park, für die die Stadt Nürnberg gemeinsam mit einem Münchner Landschaftsarchitekturbüro und interessierten Bürgern ein Konzept entwickelt hat.

Graffiti nach Wunsch

Julian Vogel zeichnet das Frauengesicht an der Hausfassade vor.

Das Motiv hat Vogel im Auftrag der Eigentümergemeinschaft des Gebäudes entworfen. Die Stadt Nürnberg und die Spezialfirma für Arbeitsbühnen Mateco unterstützt die Ausführung finanziell. Das Graffiti soll in vier Tagen fertig sein, sofern es nicht regnet und trocken bleibt.


2

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: