1

Reformationsjubiläum Luther-Party mit Gauklern und Schwertkampf

Die evangelische Kirche und der Freistaat Bayern feiern in Nürnberg 500 Jahre Reformation. Dazu ist am 1. Juli ein mittelalterliches Bürgerfest geplant. Ein Festgottesdienst wird im Bayerischen Fernsehen übertragen.

Stand: 20.06.2017

Vor dem Portal der Sebalduskirche stehen Schauspieler und Vertreter von Kirche und Stadt Nürnberg
| Bild: BR Nürnberg/ Julia Demel

Gaukler, Ritter und mittelalterliche Artisten beleben am Samstag, den 1. Juli den Platz vor der Nürnberger Sebaldus Kirche. Im Rahmen eines Bühnenprogramms präsentieren Schüler von zahlreichen Bayerischen Schulen, was sie zum Thema Luther selbst entwickelt haben: Bandmusik, Theaterszenen und Chorwerke.

Bühnenprogramm und mittelalterliche Spiele

Die Langenzenner Hans-Sachs-Spielgruppe zeigt Szenen aus dem Leben des Reformators. Zwei bekannte Langenzenner Laientheatergruppen haben extra zum Reformationsjubiläum eine eigene umfangreiche Produktion erarbeitet. Die Mitarbeiter des Spielzeugmuseums bieten auf dem Sebalder Platz Spiele wie zu Luthers Zeiten an. Dabei sind Reifentreiben, Kreiselschlagen und andere Geschicklichkeits-Spiele geplant.

Mittelalterliche Klänge und Sonderführungen im Museum

An mehreren Schauplätzen erklingt mittelalterliche Musik. Die Museen der Stadt Nürnberg beteiligen sich im Stadtmuseum Fembohaus und im Albrecht-Dürer-Haus mit besonderen Führungen zu Luthers Leben.

Gottesdienst und Staatsempfang

Ein Festgottesdienst am Samstag 1. Juli wird live im Bayerischen Fernsehen übertragen. Dabei wirkt der Chor des Bayerischen Rundfunks mit. Bei Festakt und Staatsempfang nach dem Gottesdienst wird Ministerpräsident Horst Seehofer den Festvortrag halten. Der Mönch Martin Luther prangerte vor 500 Jahren Missstände in der katholischen Kirche an. Daraus entwickelte sich in der Folge die evangelischen Kirche.


1