2

Wegen "Puma-Tor" Verkehrsbehinderungen in Herzogenaurach

Der Sportartikelhersteller Puma baut zwischen dem alten und neuen Hauptquartier seine neue Fußgängerüberführung. Deshalb kann es ab heute zu Verkehrsbehinderungen in Herzogenaurach kommen.

Von: Tina Wenzel

Stand: 18.05.2017

Straßensperrung für die neue Puma-Brücke | Bild: BR-Studio Franken

Wie die Polizei mitteilte, werden bereits ab etwa 4.00 Uhr zwei Brückenteile mit einem Schwertransporter am Hans-Ort-Ring angeliefert. Dazu wird in beide Richtungen je ein Fahrstreifen auf der großen Zubringerstraße gesperrt.

Vollsperrung ab 9.00 Uhr

Ab 9.00 Uhr muss der Hans-Ort-Ring dann komplett gesperrt werden. Die Straße wird voraussichtlich bis Sonntagnachmittag (21.05.17, 18 Uhr) dicht bleiben. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Empfehlung: Herzogenaurach umfahren

Die Polizei empfiehlt, Herzogenaurach über die A3 großräumig zu umfahren. Bereits vor zwei Wochen war die Straße wegen den Brückenarbeiten gesperrt gewesen.

Adidas befürchtete "Verkehrsinfarkt"

Schon im Vorfeld hatte der Bau des neuen Verwaltungsgebäudes gegenüber der Puma-Zentrale und die Fußgängerbrücke als eine Art Tor über den Ring für Ärger gesorgt. Nachbar und Konkurrent Adidas wollte den Bau zu Beginn noch verhindern. Adidas befürchtete einen "Verkehrsinfarkt" am Hans-Ort-Ring.


2

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: