4

Jüdische Jugendkonferenz Nürnberg als Thema und Treffpunkt

Jüdische Jugendliche aus ganz Europa treffen sich in Nürnberg zu einer internationalen Konferenz. 70 Jahre nach den Nürnberger Prozessen werden rund 200 Teilnehmer über die Vergangenheit diskutieren.

Von: Christian Schiele

Stand: 17.11.2016

Gäste aus Israel, Österreich und Ungarn haben ihre Teilnahme angekündigt. Thema der Workshops und Referate sind neben den Nürnberger Prozessen auch aktuelle Probleme, teilten die Veranstalter mit.

Themen rund um die jüdische Gemeinschaft

Die Teilnehmer der internationalen Jugendkonferenz wollen beispielsweise darüber sprechen, was neue Kriege, Massenflucht und Terror für unser Leben heute bedeuten. Dazu wird es mehrere Themenschwerpunkte geben, die sich beispielsweise mit der Rolle von Medien und Gesellschaft auseinandersetzen und die Geschichte und Kultur der jüdischen Gemeinschaft erörtern.

Hochrangige Gäste

Josef Schuster

Erwartet werden Vorträge von Staatsanwalt Jens Rommel, dem Völkerrechtler Gerd Hankel und Jan-Robert von Renesse, der sich um die "Gettorenten" von Überlebenden der Shoa verdient gemacht hat. Zu Gast sind auch Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD), der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Stephan Meyer, der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, und Israels Generalkonsul Dan Shaham.

Treffen erstmals in Nürnberg

Die Jugendkonferenz fand bislang in Israel, Maastricht, Warschau, Weimar und Budapest statt. Organisiert wird sie von der Jewish Agency, der Europäischen Janusz Korczak Akademie und der Israelischen Kultusgemeinde Nürnberg.


4