3

Landgericht Nürnberg-Fürth Schwerer sexueller Missbrauch an Kindern

Ein 50-Jähriger soll Kinder zum Teil schwer sexuell missbraucht haben. Nun muss sich der Mann vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten.

Stand: 11.10.2016

Fassade des Landgerichts Nürnberg-Fürth | Bild: BR-Studio Franken/Katja Ortlauf

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, in 18 Fällen Kinder sexuell missbraucht zu haben. In sechs Fällen habe es sich um schweren sexuellen Missbrauch gehandelt, so die Staatsanwaltschaft weiter. Außerdem sollen bei dem 50-Jährigen mehr als 800 kinderpornografische Bilder und Videos gefunden worden sein. Die Aufnahmen habe er zum Teil seinen Opfern gezeigt oder selbst angefertigt.

Vertrauensverhältnis aufgebaut

Eines der Opfer soll der Mann durch seine Arbeit kennengelernt haben. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat der Schulbusfahrer körperlich oder geistig eingeschränkte Kinder in einem Kleinbus zur Schule gefahren. Dadurch habe er ein Vertrauensverhältnis zu einem Mädchen aufbauen können. Dem 50-Jährigen werden sexueller Missbrauch, schwerer sexueller Missbrauch, vorsätzliche Körperverletzung sowie Verbreitung und Besitz jugendpornografischer Schriften vorgeworfen. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil wird am 14. Oktober erwartet.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

3