1

Erlanger Poetenfest Veranstalter ziehen positive Bilanz

Die Veranstalter des 37. Erlanger Poetenfestes sind nach dem mehrtägigen Literaturfestival hochzufrieden. Die erhofften Teilnehmerzahlen von 12.000 Besuchern seien deutlich übertroffen worden.

Von: Ulrike Lefherz

Stand: 28.08.2017

Aktuelles Podium auf dem Erlanger Poetenfest | Bild: picture-alliance/dpa

Das Schwerpunkt-Thema Integration und Migration sei auf hohes Interesse gestoßen, sagte Festivalleiter Bodo Birk dem Bayerischen Rundfunk. Es sei gelungen, viele Veranstaltungen inhaltlich aufeinander abzustimmen und das Thema von vielen Seiten zu beleuchten.

Hass in seinen modernen Erscheinungsformen

Einer der Diskussionshöhepunkte sei das aktuelle Podium zum Thema Hass gewesen. Viele Menschen hätten das als sehr aktuell und sehr wichtig empfunden, so Birk. Das Podium beschäftigte sich mit dem Thema Hass in Erscheinungsformen wie Online-Hetze, Übergriffe im Alltag, islamistischer Terror und rechts- und linksextremer Gewalt. Auch die halbstündigen Open-Air-Autorenlesungen im Schlossgarten seien erneut auf großes Interesse gestoßen.

Mehr als 80 Schriftsteller und Kritiker in Erlangen

Beim Publikum sehr gut angekommen ist die in Polen geborene Emilia Smechowski mit ihrem Roman "Wir Strebermigranten". Dabei schildert sie ihre eigene Integrations-Geschichte, die davon geprägt war, möglichst nicht aufzufallen. In diesem Jahr waren erneut mehr als 80 Schriftsteller und Literaturkritiker zu Gast in Erlangen. 


1