3

Feuchtwarmes Klima Jetzt schon Pilze in Franken

Eigentlich sind sie erst im Herbst in unseren Breiten zu finden. Doch wegen des feutchwarmen Wetters der vergangenen Tage sprießen in weiten Teilen Frankens bereits die Pilze – damit ist die Pilzsaison jetzt schon eröffnet!

Von: Andreas Schuster und Inga Pflug

Stand: 17.06.2016

Essbare Pilze: Mairitterlinnge | Bild: picture-alliance/dpa

Im Stadtgebiet Nürnberg wachsen Pilze derzeit unter anderem in Parkanlagen, auf Grünstreifen und Friedhöfen, so Ursula Hirschmann, Obfrau der Pilzberatung der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg. Durch den vielen Niederschlag haben die Pilze allerdings sehr viel Wasser eingelagert und sind dadurch deutlich kürzer haltbar.

Nicht lange haltbar!

Sammler sollten die Pilze deshalb vor dem Verzehr nicht lange lagern, da es sonst zu Lebensmittelvergiftungen kommen könne, sagte Hirschmann dem Bayerischen Rundfunk. Zu finden sind derzeit unter anderem die essbaren Pilzsorten Mairitterling, Körnchenröhrling und Nelken-Schwindling – ebenso wie der giftige Ziegelrote Risspilz, außerdem zahlreiche hochgiftige kleinere Pilze auf den Wiesen.

Gefahr durch giftige Pilze

Die Nürnberger Pilzberatung hatte in diesem Jahr bislang fünf Giftnotrufe zu bearbeiten. Besonders kleine Kinder seien gefährdet, wenn sie Wiesenpilze in den Mund nähmen, so die Pilzexpertin.

Hier haben wir die essbaren Pilze für Sie!

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

3

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: